DeutschEnglish
• GESCHICHTE IN MINIATUREN •

Sie befinden sich hier: geschichte-in-miniaturen.de / Römer-Dioramen / Raetischer Limes

Raetischer Limes

Ein typisches Stück des Raetischen Limes in Süddeutschland. Die Mauer mit Durchlassstellen und Wachtürmen schirmte das römisch besetzte Gebiet von den germanischen Stämmen ab.

Für den Bau des Limes wurden teilweise Wald- und Buschland gerodet um Sichthindernisse zu beseitigen.

Wachtürme an der Limesmauer wurden in Sichtweite zueinander errichtet. Die Mauern und Türme wurden verputzt und weiß gekalkt. Mit roter Farbe wurden große Quadersteine auf Mauern und Türmen simmulliert.

Für die Bewachung des Limes waren Auxiliartruppen vorgesehen, die an der Mauer patrouillierten bzw. die Wachtürme besetzten sowie den Grenzverkehr an den Durchlassstellen überwachten.

Die Besatzung dieser Wachtürme lebte relativ autark, man hielt hier auch Ziegen zur Versorgung.

Auf dem Diorama sind ebenfalls Strohmieten neben den Wachtürmen zu sehen, so, wie sie auch auf der Trajansäule dargestellt werden. Natürlich konnte durch den Limes kein Einfall feindlicher Stämme auf römisches Gebiet verhindert werden.

Im Hinterland des Limes befanden sich jedoch in Abständen römische befestigte Kastelle, die dann mit ihren stationierten Truppen auf einen Überfall reagieren konnten.

Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken

 

 


Geschichte in Miniaturen e.V.
Wilhelmshäuser Str. 45
34346 Hann. Münden
Mail: info[at]geschichte-in-miniaturen.de