Bildergalerie

Croebern 1813 - Dioramenbau

Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken


Lufttrocknende Knetmasse wird auf das Doppelklebeband aufgetragen. In die noch feuchte Knetmasse werden die Strukturen der Hauswand eingraviert. So sieht ein fertiges Haus vor dem Bemalen aus.