Stenfalks ancient bulls

Antworten
Cryns
Beiträge: 565
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16

Stenfalks ancient bulls

Beitrag von Cryns » Sa 7. Okt 2017, 10:32

Bild

In the spring of 2017 Stenfalk presented us one of his bulls.
That summer I was very surprised to find this image on a 4th c. BC Macedonian tomb in the Thessaloniki Archaeological Museum:
Thessaloniki.png
Thessaloniki.png (489.9 KiB) 1852 mal betrachtet
Stenfalk, of course I thought of you immediately and took the picture for you.
It was the bend front leg that took my attention.
A coin from displayed in Ioannina (central northern Greece) showed that typical pose again.
Ioanina.png
Ioanina.png (458.96 KiB) 1852 mal betrachtet
You understand I became curious where you got the inspiration for your sculpt ;)

To support you with more inspiration, here are some more cows and bulls I photographed:

From the Athens Archaeological Museum, a bull that was originally positioned on top of a shrine which carries the reproduction today:
Athens.png
Athens.png (378.09 KiB) 1852 mal betrachtet
Athens (2).png
Athens (2).png (381.09 KiB) 1852 mal betrachtet
Athens (3).png
Athens (3).png (532.7 KiB) 1852 mal betrachtet

Cryns
Beiträge: 565
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von Cryns » Sa 7. Okt 2017, 10:40

From the endless series of votive statues exposed in Athens and Delphi I selected the most realistic looking bulls for you since most of such bronzes are stylized or simplificated.
Delphi (5).png
Delphi (5).png (525.17 KiB) 1850 mal betrachtet
Delphi (6).png
Delphi (6).png (485.81 KiB) 1850 mal betrachtet
Delphi (7).png
Delphi (7).png (508.5 KiB) 1850 mal betrachtet
A terracotta bulls head from Tarquinia, Etruria, central Italy:
Tarquinia Etruria.png
Tarquinia Etruria.png (698.43 KiB) 1850 mal betrachtet
And for the technicians amongst us: how to cast a bronze horse and bull in the 5th c. BC:
Delphi.png
Delphi.png (510.97 KiB) 1850 mal betrachtet

stenfalk
Beiträge: 274
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von stenfalk » Sa 7. Okt 2017, 19:13

Cryns, ich danke Dir sehr für die Fotos - sie ergänzen meine Sammlung vortrefflich. Und es ist schön zu sehen, dass unsere Welt, obwohl in stetem Wandel, auch einige Konstanten aufzuweisen hat. Hier seht ihr, was ich meine. Ich hatte für die Modellage des Podolica-Stieres die Haltung des auf dem folgendem Foto abgebildeten Romagnola-Bullen zur Vorlage genommen:

Bild

Genauso wie vor 2500 Jahren, oder? Leider war mir der erste Versuch dann deutlich zu sehr in Richtung der Romagnola geschlagen - der Bulle war einfach zu kompakt und anhand seiner Maße auch deutlich zu schwer. Ich prüfe das immer anhand eines Werkzeugs für Landwirte, welches es ermöglicht, aus Brustumfang und Körperlänge das etwaige Gewicht eines Rindes zu ermitteln. Wenn diese Maße und das ermittelte Gewicht zum Rahmen der jeweiligen Rasse passen, leite ich ab, dass ich die Proportionen recht ordentlich nachempfunden habe. Wie dem auch sei - Podolica-Rinder sind eher hochbeinig und schlank von Gestalt, sie wirken athletischer, gut strukturiert, aber nicht so muskelbepackt wie modernere Fleischrassen. Also so:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich musste also noch einmal Hand anlegen, heraus kam dann dieser als "Urvater" für eine kleine Podolica-Herde geplante Geselle:

Bild

Er ist hier schon als Resinguss zu sehen, ein Testguss. Ich werde dazu noch einige Fotos in der Rubrik Figurenproduktion posten, einfach zum Gucken. Ich würde mich aber auch über einen weiteren Gedankenaustausch freuen.
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Egbert
Beiträge: 356
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von Egbert » So 8. Okt 2017, 07:27

Ich bin begeistert...ein wunderschöner Bulle.
Tolle dynamische Bewegung und spitzenmäßig modelliert.
LG Egbert
Bild

dirk
Beiträge: 487
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von dirk » Mo 9. Okt 2017, 09:20

Toll, der Resinabguss sieht wirklich klasse aus !

Cryns
Beiträge: 565
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von Cryns » Di 10. Okt 2017, 10:52

stenfalk hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 19:13
Genauso wie vor 2500 Jahren, oder?
Genauso. Nothing changed. Except, usually, for the size of cattle. The Ancient Germanic cattle and flock was usually much smaller (as you know) but I do not have a clear idea of how big the Mediterranean species were compared to modern day animals.
stenfalk hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 19:13
dieser als "Urvater" für eine kleine Podolica-Herde
My congratulations with this bull, this is probably the most impressive and well shaped animal you have ever made up til now. Incredible.
Or, to say it even better: this is the best sculpted bull in this scale I have ever seen.
How come the nose is white? Is that paint?
And the split open tail end? That must be made after casting it.
stenfalk hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 19:13
Er ist hier schon als Resinguss zu sehen, ein Testguss.
Wieso, why is a testcast in resin? Is that to enable you to make small improvements before the mold for the metal cast will be made? Who made this testcast for you? Is that Taipeh/Crimerius/Germania?

Kostis Ornerakis
Beiträge: 111
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:47

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von Kostis Ornerakis » Di 10. Okt 2017, 17:25

Cryns hat geschrieben:
Di 10. Okt 2017, 10:52
My congratulations with this bull, this is probably the most impressive and well shaped animal you have ever made up til now. Incredible.
Or, to say it even better: this is the best sculpted bull in this scale I have ever seen.
I strongly agree.

Hartung W
Beiträge: 592
Registriert: Di 7. Mär 2017, 12:36

Re: Stenfalks ancient bulls

Beitrag von Hartung W » So 22. Okt 2017, 23:12

Bei dem Bullen möchte ich nicht in der Nähe sein. Der sieht noch angriffslustiger aus, als der auf dem Bild in der gleichen Pose. Tolle Figur!!! Jetzt fehlt nur noch ein entsprechendes Opfer.

Antworten