Tiere von Stenfalk

stenfalk
Beiträge: 274
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von stenfalk » Mi 5. Dez 2018, 18:12

dirk hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 15:33
Mensch Torsten,

freut mich, dass du so schnell nach deiner Hand-OP schon wieder etwas aktiv sein kannst.

Die Bemalung ist gut geworden und der Bär scheint sich in seiner Umgebung recht wohl zu fühlen. Sehr schön in Szene gesetzt.

Weiterhin die besten Wünsche und eine schnelle Genesung !
Dirk, vielen Dank. Ich bin auch erleichtert. Ich weiß nicht warum und weshalb, aber dieses Mal habe ich die OP und ihre bisherigen Folgen deutlich besser weggesteckt als im August. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil ich mit links zwar auch alles kann, was mit rechts geht; allerdings gibt es so einige spezielle Sachen, die ich nur mit links hinkriege. Gerade Linien zeichnen zum Beispiel (und das ist eine der weniger heiklen Aktivitäten).

Ansonsten hat sich leider bestätigt, dass links im Prinzip das Spiegelbild der rechten Hand ist - und somit ernüchternd was die Ursache betrifft. Es geht halt immer weiter voran, aber zur Not lasse ich eben nach und nach alle Finger nacharbeiten. Vielleicht kann das ja - zusammen mit den Spritzen und der Schmerzmedikation den ganzen Prozess etwas einbremsen.

Über Deine Beurteilung meiner Painting-Skills freue ich mich aber. Zumal ich es auf diesen Fotos nicht hinbekommen habe, die starke Reflexion auf Bärlis Rücken zu vermeiden. Aber meine Lightbox ist nur eine ganz einfache, da hab ich nicht viele Möglichkeiten. So wie an einem schönen Sommertag geschossen kann man das Foto allerdings durchaus anbieten, finde ich; da passen sogar Stimmung und Farben des Hintergrundbildes ganz ordentlich...

Ja, ich will mal anfangen, die Figuren, die schon produziert sind oder zum Testgießen waren, nach und nach zu colorieren u/o in kleine Szenen einzubetten, nur so für's Foto. Wie jetzt beim Bären oder zumindesr so ähnlich. Dann wird meine Webseite ein bisschen bunter.

Gibt also viel zu tun! Mach ich mich mal an die Arbeit... ;)
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

dirk
Beiträge: 487
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von dirk » So 9. Dez 2018, 12:29

Sehr schön - gute Idee deine Tiere in Farbe "zu setzen" !

Cryns
Beiträge: 565
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von Cryns » Mi 19. Dez 2018, 14:35

Dear Stenfalk,

I hope your healing is progressing.

My compliments for your paintingwork and also for your perfectly successful attempt of matching your photographic background perspectively with your foreground!!!! Also the continuity of the light is very well done.

You should do this more often.

And yes, a very good proposal to yourself: start painting your own animals that have not been painted before by others. Use your time well. Get things fixed before you will be able to sculpt more animals again.

Regards,

Cryns

stenfalk
Beiträge: 274
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Pinselarbeiten...

Beitrag von stenfalk » Di 1. Jan 2019, 21:18

Zu allererst: Ein gutes neues Jahr Euch allen! Ich wünsche Euch Gesundheit, Kraft und Inspiration für jeden einzelnen Tag...

Ich hatte über die Feiertage - modellieren wollte noch nicht so recht klappen - Gelegenheit, mal wieder zum Pinsel zu greifen. Und zur Kamera. Also zum Handy. Ich wollte nach dem Versuch mit dem Bären mal schauen, ob ich mit anderen Tieren etwas Ähnliches kreieren kann. Naja, ich zeig Euch einfach mal, was dabei rausgekommen ist.

Highland-Stier:
005-6P01.jpg
005-6P01.jpg (368.37 KiB) 991 mal betrachtet
005-6P02.jpg
005-6P02.jpg (365.85 KiB) 991 mal betrachtet
Wildschweinbache:
001-4P01.jpg
001-4P01.jpg (497.68 KiB) 991 mal betrachtet
001-4P02.jpg
001-4P02.jpg (602.97 KiB) 991 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

CARNUNTUM
Beiträge: 493
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:10
Wohnort: Kassel / Wien

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von CARNUNTUM » Mi 2. Jan 2019, 12:07

Danke für die guten Bilder ! Ja , so kommen deine Tiere noch besser zu Geltung !

stenfalk
Beiträge: 274
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Meine erste Vignette

Beitrag von stenfalk » Mi 6. Mär 2019, 19:09

Ich habe - aufgepasst! - meine erste kleine Vignette fertiggestellt. Zum Glück gibt es da für die Faulen einige sehr schöne Bases, die einem die Arbeit etwas verkürzen können; vor allem, wenn der Schwerpunkt des "Bastelns" wie bei mir eigentlich anderswo ruht. Aber langer Rede kurzer Sinn - weil er schön dimensioniert ist und Sascha mir diesen hübschen Bausatz zur Dioramica im Tausch gegen ein paar Tierchen überlassen hatte, entschied ich mich für das Wagenrad/Zaun-Ensemble von der DioHistory. Fazit: 4x4 cm waren genau die richtige Größe für mich. Erstens um innerhalb eines Vierteljahres fertig zu werden und zweitens, weil ich mit einem passenden Hintergrundfoto den Schein eines bäuerlichen Anwesens erwecken wollte. Für diesen Zweck habe ich jedoch einige kleine Änderungen vorgenommen. Das Wagenrad und der Zaunabschnitt aus dem Kit wanderten in die Kleinteilkiste, den Pfeiler habe ich um eine Steinreihe erhöht und neu abgedeckt, dazu wurde ein einfacher alter Holzlattenzaun aus 0,5er-Balsa zusammengewerkelt. An kleinen Details wurden einige Holzlatten und -balken, ein paar alte Ziegelsteine, ein verbeulter Emailleeimer (PE von Add On Parts; praktischer kleiner Ätzteilsatz, erfordert aber Geduld und ein bisschen Erfahrung mit diesem Material) und, ganz dezent, etwas Vegetation hinzugefügt; auf dem Boden verstreute ich dazu ein paar Äpfel, Möhren und zwei Salatköpfe nebst abgerissener Blätter (Eigenbau). Das war es dann auch schon. Ok, bemalt habe ich natürlich auch noch alles.

Die erste Figur, die zum Fotoshooting sollte, war eins meiner schon gegossenen, mangels passender Setpartner momentan aber nur als Einzelfigur bei mir erwerbbaren, großen keltisch-germanischen Landschweine. Die Figur wurde in der Färbung eines Oxford Sandy and Black bemalt. Diese Farbgebung ist für die Historie gut geeignet und kann für den westeuropäischen, einst eher keltisch bevölkerten Teil des Kontinents gedankenlos ab ca. 10. Jh. bis in die Neuzeit, für das bereits o.a. oder z.B. auch das Bentheimer Landschwein in deutschen Landen verwendet werden (passender Phänotyp - eher größer als zu klein und große, nach vorn fallende Ohren - vorausgesetzt).

Die Figur ist nur auf die Vignette gestellt, die kleine Base soll später auch noch für andere Tiere herhalten, wahrscheinlich für weitere Schweine. Hunde würden glaub ich auch gehn... Na, mal gucken.

So, und hier sind die Fotos:
011-7P03.jpg
011-7P03.jpg (414.93 KiB) 818 mal betrachtet
011-7P02.jpg
011-7P02.jpg (397.97 KiB) 818 mal betrachtet
Das hier ist für die Webseite:
011-7P04.jpg
011-7P04.jpg (393.74 KiB) 810 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

CHRIS DODSON
Beiträge: 231
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von CHRIS DODSON » Do 7. Mär 2019, 08:19

That pig is brilliant!

He/ she? Is having a great time rummaging around.

Sorry to hear that you are unwell.

Wishing you a speedy recovery.

Chris

stenfalk
Beiträge: 274
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von stenfalk » Do 7. Mär 2019, 18:12

CHRIS DODSON hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 08:19
That pig is brilliant!

He/ she? Is having a great time rummaging around.

Sorry to hear that you are unwell.

Wishing you a speedy recovery.

Chris
Hello Chris, thank you for the recovery wishes. At the moment it is so that I manage my days quite passable. I have a new setting with the pain medication, now I just have to be careful that I'm not exaggerating.

The pig is a boar, but the sows of this landrace are not much smaller. In the next few days, I will post 1 or 2 more photos, then you can see a sow that I however have painted after the model of Large Black, also known as the Cornwall pig.
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Hartung W
Beiträge: 592
Registriert: Di 7. Mär 2017, 12:36

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von Hartung W » Do 7. Mär 2019, 18:44

So ein Schwein für das Schwein, dass es so schön in Szene gesetzt wurde !

Viele Grüße
HartungW

stenfalk
Beiträge: 274
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Schweinische Malerei

Beitrag von stenfalk » Do 7. Mär 2019, 20:29

Hartung W hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 18:44
So ein Schwein für das Schwein, dass es so schön in Szene gesetzt wurde !

Viele Grüße
HartungW
:D :D :D

Da wäre es aber schön, wenn Du Dich für das 2. Schwein auch so freuen kannst! Ich war heute nämlich schnell wie der Wind und habe direkt eine neue "Installation" gebastelt. Gleiche Base, anderer POV und anderer Hintergrund. Schwein Nr. 012-2, Bemalung in Anlehnung an das Large Black bzw. Cornwall. Da letztere in ihrer Ahnenreihe ja irgendwann mal jemanden gehabt haben müssen, der auch schwarz war, dürfte diese Bemalung zumindest für den Bereich des UK ab 11.-12. Jh. ohne Gewissensbisse anwendbar sein. Am linken unteren Bildrand, dort wo die Base schon zu Ende ist, das Hintergrundbild aber noch nicht, habe ich ein bisschen bildbearbeiterisch nachgeholfen un den Übergang etwas gefälliger bemacht, das sah vorher arg abgehackt aus. Die Figur wäre wie schon die 011-7 als Einzelfigur bei mir bestellbar, ich plane aber, vielleicht Mitte des Jahres ein drittes Tier und damit ein Set für den Handel voll zu bekommen. Für die Neuzeit habe ich die Large Black sogar noch einmal in ihrer moderneren Form modelliert (106-7 und 016-8); diese (vorerst) beiden sind im Rumpf etwas länger und ohne den sogenannten Karpfenrücken der frühen großen Schweine gebaut. Die werden wohl aber erst irgendwann mal, wenn überhaupt, auch produziert - ich weiß nicht so recht, ob für England ab 1850 da so viel Bedarf besteht...

012-2P01.jpg
012-2P01.jpg (379.51 KiB) 781 mal betrachtet

Das ist das Close-up für die Website:

012-2P.jpg
012-2P.jpg (358.9 KiB) 781 mal betrachtet
Zuletzt geändert von stenfalk am Do 7. Mär 2019, 23:03, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Antworten