27th Inniskilling

Antworten
Egbert
Beiträge: 640
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

27th Inniskilling

Beitrag von Egbert » Fr 1. Jan 2021, 13:30

Hallo Freunde,

nach über 45 Jahren, habe ich eine meiner alten Airfix-Figurenpackung wieder hervorgeholt,
um diesen wunderschönen Figurensatz auch einen gebührenden Platz in meiner Sammlung zu geben.
Die Bemalung war nicht einfach.
Ich denke jeder der diese Figuren bereits in seinen Fingern hatte, kann nachvollziehen was ich damit meine.

Hello friends,
after more than 45 years, I unpacked one of my old Airfix figure packs
and went to work to give this beautiful figure set a proper place in my collection.
Painting wasn't easy.
I think everyone who already had these figures in his fingers can understand what I mean by that.



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Wegen seiner außergewöhnlichen Verdienste am 18. Juni 1815. habe ich mich bei der Bemalung,
für das 27th (Inniskilling) Regiment of Foot bei Waterloo entschieden.

Mir ist bewusst das die Uniformierung nicht 100% korrekt ist.
Aber wie bereits früher erwähnt handelt es sich hierbei mehr um eine schöne Erinnerung an die Kindheit,
als an eine historisch korrekte Darstellung.

Because of his extraordinary services on June 18, 1815, I decided to paint the 27th (Inniskilling) Regiment of Foot near Waterloo.

I am aware that the uniform is not 100% correct.
But as mentioned earlier, this is more of a nice memory of my childhood, than a historically correct representation.



Das 1. Bataillon kämpfte in der Schlacht als Teil der 10. Brigade von John Lambert in der 6. Division.
Gegen 18:30 Uhr eroberten die Franzosen den wichtigsten Punkt der Farm La Haye Sainte.
Nach diesem Erfolg brachten sie mehrere Kanonen in Stellung und nahmen die anglo-alliierten Linien aus nächster Nähe unter Beschuss.

Französische Artillerie und Scharfschützen hämmerten in die Linien der 27th.
Die Inniskilling wurden niedergemäht, oft ohne die Möglichkeit, einen Schuss zurückzugeben. Kavallerieangriffe waren eine Erleichterung, da die Artillerie aufhörte und das Regiment Karree bildete und die Männer Salven auf ihre Angreifer abfeuern konnten. Angesichts der zunehmenden Verluste waren außerordentlicher Mut und die Führung von Major John Hare erforderlich, damit sich das Regiment behaupten konnte. Die Verluste unter den Offizieren waren so hoch, dass ein benachbartes Regiment anbot, einige von ihnen auszuleihen. Die Antwort lautete: Die Sergeants des Regiments befehlen gern die Kompanien, und ich bin abgeneigt, ihnen die Ehre zu nehmen. “

The 1st Battalion fought in the battle as part of John Lambert's 10th Brigade in the 6th Division.
At around 6:30 p.m., the French captured the most important point of the La Haye Sainte farm.
After this success they positioned several cannons and fired at the Anglo-Allied lines at close range

French artillery and sharpshooters hammered their lines.
The Inniskilling were mowed down, often without the opportunity of returning a shot. Cavalry attacks were something of a relief because the artillery ceased and the regiment formed square and the men could fire volleys at their attackers. With mounting casualties, it took extraordinary courage and the leadership of Major John Hare for the regiment to stand its ground. Casualties among the officers were so high that a neighboring regiment offered to loan some of theirs. The reply was, the sergeants of the regiment like to command the companies, and I am loath to deprive them of the honor ’.


Bild


Im Verlauf des Kampfes wurde die Position der Inniskillings in der Mitte immer exponierter und gleichzeitig für die Stabilität von Wellingtons Linie immer wichtiger. Wäre das Regiment zurückgewichen, hätte die gesamte Linie durchbrochen werden können, die Straße nach Brüssel wäre offen und die Folgen katastrophal gewesen. Das Regiment brach nicht. Gegen 19.00 Uhr an diesem Abend sagte ein Offizier der Rifle Brigade,
der die Szene beschrieb: "Das 27. Regiment lag buchstäblich tot auf dem Platz, ein paar Meter hinter uns."

Am Abend nach der Schlacht wurde die Stammrolle des 27. aufgerufen und das Ausmaß der schrecklichen Verluste wurde offensichtlich.
Von den 747 Offizieren und Männern, die an diesem Morgen auf das Schlachtfeld marschierten, wurden 64% (486) entweder getötet oder verwundet.
Nur zwei andere britische Regimenter hatten ähnliche Verluste - die Cameronians und die Gordon Highlanders.

Wellington sagte später: "Sie (die 27.) haben die Mitte meiner Linie in Waterloo gerettet."

Napoleon kommentierte: „Dieses Regiment mit den Burgen auf den Mützen besteht aus den hartnäckigsten Maultieren, die ich je gesehen habe. Sie wissen nicht, wann sie geschlagen werden.

Die hartnäckige Tapferkeit und das Verhalten dieser Regimenter trugen viel zum Erfolg des Tages bei.
Oberstleutnant (jetzt Generalmajor) Charles Beckworth, einer der ältesten und angesehensten Stabsoffiziere der Halbinsel,
war in Waterloo und beschrieb so das Verhalten des 1. Bataillons des 27., nur sechshundert Mann stark und alles jungen Soldaten,
die noch nie einen Schuss gesehen hatten:
"Ich habe viele Beweise für die Unerschrockenheit britischer Soldaten gesehen, aber das Verhalten des 1. Bataillons des 27. in Waterloo war das außergewöhnlichste, das ich je gesehen habe.


As the battle progressed, the Inniskillings position in the center became more and more exposed and at the same time more and more essential to the stability of Wellington’s line. Had the regiment broken, the entire line could have been breached, the road to Brussels would have been open and the consequences disastrous. The regiment did not break. At about 1900 hours that evening, an officer of the Rifle Brigade, describing the scene, said, "The 27th Regiment were lying literally dead, in square, a few yards behind us".

At the evening after the battle the roll of the 27th was called and the extent of the dreadful casualties became apparent.
Of the 747 officers and men who marched onto the battlefield that morning, 64% (486) were either killed or wounded. Only two other British regiments had similar casualties ~ the Cameronians and the Gordon Highlanders.

Wellington later said, "They (the 27th) saved the center of my line at Waterloo".

Napoleon commented, ‘That regiment with the castles on their caps is composed of the most obstinate mules I ever saw; they don’t know when they are beaten ’.

The tenacious bravery and demeanor of these regiments contributed much to the day's success.
Lieutenant Colonel (now Major General) Charles Beckworth, one of the peninsula's oldest and most respected staff officers, was in Waterloo, describing the conduct of the 1st Battalion of the 27th, only 600 strong, and all the young soldiers who had never seen a shot:
"I've seen a lot of evidence of the intrepidity of British soldiers, but the conduct of the
1st Battalion of the 27th in Waterloo was the most extraordinary I have ever seen.




Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
LG Egbert
Bild

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1872
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von Wolfgang » Fr 1. Jan 2021, 14:13

Fantastisch Egbert!

Ich kenne keinen, der aus den alten Airfix soviel rausholt. Tolle Bemalung, das sieht echt klasse aus!
Dieses angedeutete Karree sieht super aus!

Ich habe übrigens keine Airfix mehr, alle weg! :mrgreen:
Liebe Grüße, Wolle

Bild

CHRIS DODSON
Beiträge: 488
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von CHRIS DODSON » Fr 1. Jan 2021, 15:29

Egbert.

You are a genius!

Happy New Year.

Chris

Patrick
Administrator
Beiträge: 352
Registriert: Do 16. Jan 2014, 15:25
Wohnort: Hann.Münden

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von Patrick » Fr 1. Jan 2021, 15:46

Uralte Plastikfiguren.
Ein unglaublich gutes Ergebnis.
Du hast die Begabung die Figuren auf dem Diorama stimmig zu arangieren.
Wie aus einem Film.
Bild

dirk
Beiträge: 728
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von dirk » Fr 1. Jan 2021, 19:22

Wirklich schön, was du aus den Figuren herausgeholt hast. Auch die Zusammenstellung ist wieder großartig und passt gut zusammen.

Salaberry
Beiträge: 493
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 01:43

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von Salaberry » Fr 1. Jan 2021, 19:53

Wow, and wow again!!

:o :shock: :o :shock:

Great start for you in this new year: much eye candy there, once again.
BTW, thanks for taking the time to translate into English: it is MUCH appreciated, and I also like the historical background provided.
Fantastic painting: I really like this hue of red/brownish uniforms for your British uniform.

All the best to you from Canada

Sala

Egbert
Beiträge: 640
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von Egbert » Sa 9. Jan 2021, 11:45

Ich danke Euch allen für Eure tollen Kommentare...
LG Egbert
Bild

Cryns
Beiträge: 774
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16
Kontaktdaten:

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von Cryns » So 10. Jan 2021, 12:19

Wow, a wonderful tribute to these old figurines.
They are painted so nicely.
Well done dear Egbert.
And a very nice base with vegetation.

Roland
Beiträge: 302
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: 27th Inniskilling

Beitrag von Roland » Mo 11. Jan 2021, 07:08

Das ist auf allen Ebenen (inklusive Boomer-Sentimentalität) ganz großes Kino! Wie kriegst Du bloß diese sauberen und klaren Linien hin....
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

Antworten