Tunesien 1943

Antworten
Hartung W
Beiträge: 589
Registriert: Di 7. Mär 2017, 12:36

Tunesien 1943

Beitrag von Hartung W » Mo 11. Dez 2017, 13:05

Das Ende des Afrika-Feldzuges

Das Deutsche Afrikakorps (DAK) war ein Großverband der deutschen Wehrmacht im WW II, der von 1941 bis 1943 auf dem nordafrikanischen Kriegsschauplatz zum Einsatz kam und hier mit seinen gepanzerten Verbänden den Kern der späteren deutsch-italienischen Panzerarmee bildete. Nach vielen schweren Schlachten und großen taktischen Erfolgen des Wüstenfuchses (so wurde Rommel von den Briten genannt) in Libyen und Ägypten landeten im Juli 1943 anglo-amerikanische Truppen in Marokko und Algerien, wodurch es zu einem Zweifrontenkrieg in Afrika kam. Nach einer entscheidenden Niederlage in El Alamein zogen sich die deutschen und italienischen Verbände der Panzerarmee Afrika (= Verbindung des DAK mit den italienischen Verbänden) aus Libyen nach Tunesien zurück. Unter Rommel als Oberbefehlshaber kam die Heeresgruppe Afrika gegen die amerikanischen und britischen Panzerverbände in Tunesien am Kasserine-Pass zu einem Sieg, der den Alliierten schwere Verluste bescherte (10.000 Mann, davon 6.500 des II. US-Korps). Deutsche und Italiener verloren dagegen 2.000 Mann.

Nach den Kämpfen am Kasserine-Pass konzentrierte sich Rommel auf die sogenannte Mareth-Linie, eine 35 km lange Verteidigungslinie zwischen den Matmata-Höhen und dem Meer. Am 4. März 1943 schlug Rommel in einem ausführlichen Funkgespräch Hitler vor, die Frontlinie drastisch zu verkürzen und sich auf einen kleinen Brückenkopf bei Tunis zurückzuziehen. Am frühen Morgen des 6. März griff Rommel mit drei Panzerverbänden das XXX.Korps der Briten an, die jedoch die Verschlüsselungsmaschine Enigma geknackt hatten und dadurch auf den Angriff vorbereitet waren. Nach elf Stunden hatte Rommel 50 von seinen 150 Panzern verloren und glaubte nicht mehr an die Möglichkeit eines Sieges.

Am 7. März erhielt Rommel vom Führerhauptquartier die kategorische Ablehnung seines Vorschlages vom 4. März. Rommel entschloss sich, eine Kur anzutreten, nach Deutschland zu fliegen und mit dem Führer Klartext zu reden (was damals wohl sehr viel Mut erforderte). Das Ergebnis war, dass Rommel nicht mehr nach Afrika zurückkehrte und am 9. März Hans-Jürgen von Amim zum Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Afrika ernannt wurde. Nach zahlreichen Kämpfen mit der alliierten Übermacht wurde der Afrikakrieg am 13. Mai 1943 durch die Kapitulation der zuletzt noch verbliebenen 1. italienischen Armee beendet. So endete nach etwas mehr als zwei Jahren ein erbitterter, aber zugleich auch ein (so weit man dies für einen Krieg überhaupt sagen kann) fairer, ritterlicher Kampf, wie er sonst in den Jahren 1941/42 auf keinem Kriegsschauplatz mehr geführt wurde. Es kam nicht von ungefähr, dass dieser Krieg Stoff zu unzähligen Romanen und Filmen lieferte und der Wüstenfuchs zu einer Legende wurde.
Dateianhänge
12a.jpg
12a.jpg (132.04 KiB) 2133 mal betrachtet
13.jpg
13.jpg (84.04 KiB) 2133 mal betrachtet
14.jpg
Scratch-Bauweise
14.jpg (82.84 KiB) 2133 mal betrachtet
15.jpg
15.jpg (85 KiB) 2133 mal betrachtet
15a.jpg
15a.jpg (87.48 KiB) 2133 mal betrachtet
15b.jpg
Panzer von Dragon, Kübelwagen von Hasegawa
15b.jpg (93.95 KiB) 2133 mal betrachtet
15c.jpg
15c.jpg (95.99 KiB) 2133 mal betrachtet

Hartung W
Beiträge: 589
Registriert: Di 7. Mär 2017, 12:36

Re: Tunesien 1943

Beitrag von Hartung W » Mo 11. Dez 2017, 13:26

xxx
Dateianhänge
5.jpg
5.jpg (74.46 KiB) 2130 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (104.36 KiB) 2130 mal betrachtet
8.jpg
8.jpg (98.82 KiB) 2130 mal betrachtet
9.jpg
9.jpg (105.95 KiB) 2130 mal betrachtet
10.jpg
10.jpg (108.64 KiB) 2130 mal betrachtet
11.jpg
11.jpg (105.59 KiB) 2130 mal betrachtet
11c.jpg
11c.jpg (74.33 KiB) 2130 mal betrachtet

Hartung W
Beiträge: 589
Registriert: Di 7. Mär 2017, 12:36

Re: Tunesien 1943

Beitrag von Hartung W » Mo 11. Dez 2017, 13:27

xxx
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (97.13 KiB) 2130 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (122.1 KiB) 2130 mal betrachtet

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1390
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Tunesien 1943

Beitrag von Wolfgang » Di 12. Dez 2017, 10:17

Dieses Tunesien-Diorama hat mir schon immer gut gefallen. WWII ist ja so nicht mein Thema, aber ich mag es immer sehr, wie du deine Dioramen gestaltest.
Liebe Grüße, Wolle

Bild

CHRIS DODSON
Beiträge: 220
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Tunesien 1943

Beitrag von CHRIS DODSON » Mi 13. Dez 2017, 09:25

A really nice composition showing a much neglected aspect of the desert campaign. Lots going on and a 'feel' of the desert is present.

Best wishes,

Chris

Egbert
Beiträge: 333
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Tunesien 1943

Beitrag von Egbert » Do 14. Dez 2017, 08:02

Einfach nur Spitzenklasse... :o
LG Egbert
Bild

Kostis Ornerakis
Beiträge: 111
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:47

Re: Tunesien 1943

Beitrag von Kostis Ornerakis » Fr 20. Apr 2018, 23:45

Wonderful work!! :o

dirk
Beiträge: 459
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Tunesien 1943

Beitrag von dirk » Sa 21. Apr 2018, 16:14

Wieder ein schönes Diorama von dir...

...und vielen Dank für die kleine Geschichtsstunde.

Mir gefallen wieder die kleinen Detais. Auch die Preiserfiguren hast du gut in Szene gesetzt !

Dr Kamelreiter erinnert mich etwas an Omar Sharif !?

Antworten