Brückenbau an der Beresina 1812

Antworten
Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Wittenberg 1813 » Mi 7. Jul 2021, 10:28

Hallo Leute,

mit diesem Post möchte ich euch mein neues Projekt vorstellen und den Baubericht eröffnen, obwohl der eigentliche Bau erst nach Abschluss der Arbeiten an meinem Wittenbergprojekt beginnt

Der Übergang über die Beresina hat mich immer schon gefangen genommen und so habe ich mich immer mal wieder mit dem Thema beschäftigt. Es war eines der Themen, welches zur Wahl stand, bevor ich mich bei meinem Erstlingswerk für eine Belagerung und damit speziell für Wittenberg entschieden habe. Ich habe mich allerdings damals noch nicht ran getraut, weil ich da so gar keine Erfahrung im Dioramenbau hatte. Ausserdem gab es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht genug Figuren in adäquater Bekleidung, was sich durch FranzNap geändert hat, der mittlerweile viele Figuren in Mänteln anbietet, sowie einige Umbausätze, aus denen sich beispielsweise Sappeurs du genie erstellen lassen. Michael Cremerius kann mir zusätzlich noch Figuren im 3D-Druck herstellen. Den Anfang hatten wir ja schon mit den sandsackfüllenden Sappeuren für mein Wittenbergdiorama gemacht. Da ich gerne eher nicht so beachtete Themen behandele, wurde es dann auch nicht der Übergang über die Beresina, sondern der Bau der Brücken über die selbe.

Zur Geschichte selbst ist, glaube ich nicht nicht viel zu erzählen, was nicht bekannt wäre. Ich habe als Quellen die Bücher 1812 von Adam Zamoyski, The battle of the Berezina von Alexander Mikaberidze und Vilnius 1812 - Ghosts of Napoleons Grande Armee von Stephen Summerfield gewählt, um mehr von den Umständen speziell zum Bau der zwei Brücken zu erfahren. Die Autoren widersprechen sich zwar in manchen Dingen (z.B. was den Abstand der Brücken zueinander angeht), was mir aber ein wenig Freiheit lässt, im Bau des Dios nicht allzu sklavisch deren Angaben folgen zu müssen.

Als Vorlage dient mir das angehängte Gemälde von Lawrence-Alma Tadema, einem niederländischen Maler, der wohl mit diesem Werk den heroischen Einsatz der niederländischen Pontonniers beim Bau der Beresinabrücken würdigen wollte. Allerdings wird das Diorama noch ein wenig bereichert, indem Napoleon mit seiner Berline (FranzNap erstellt da gerade einen Bausatz) und seiner Leibwache von 50 leichten Reitern (Chasseurs a cheval und polnische Uhlanen), Berthier mit seinem Planungsstab, ein Teil der Geschützbatterie die das jenseitige Ufer verteidigen helfen sollte und der Wagenpark der Pontonniers, den General Eblee (ausser den Pontons) entgegen Napoleons Befehlen in Orscha vor der Verbrennung bewahrt hatte, gezeigt werden. Ebenso muss die Kirche eine wenig verändert werden, da die auf dem Gemälde dargestellte eine norwegische Stabkirche darstellt und keine russische, die zwar ähnlich waren sich aber zum Beispiel durch ihre Zwiebeltürmchen abhoben.

Auch will ich mich diesesmal an ein Gelände in mehreren Ebenen trauen. So sollen die Geschützbatterie, sowie die Kirche und die abgetragenen Gebäude von Studianka leicht erhöht gezeigt werden, während sich Napoleon und die Brückenbauer auf einem etwas niedrigeren Geländelevel befinden. Auch soll der Übergang in die Marschen, die vom Ufer bis zum eigentlichen Fluss schon mit den Brücken überbaut wurden gezeigt werden.

Im Anhang noch zusätzlich zum Tademagemälde ein paar Bilder, die mir Thomas Mischak geschickt hat.

Als besonderes Schmankerl für mich persönlich werde ich noch eine Abteilung des 123. Linieninfanterieregiments, die an der Beresina eine Battle honour erhielten und in 1813 Wittenberg verteidigten, einfügen.

Das Diorama wird ca. 160 cm breit und 100 cm tief werden. So habe ich einerseits noch genügend Platz es zu behalten und in unseren Wohnräumen unterzubringen und anderseits alles zu zeigen, was ich gerne möchte.
Dateianhänge
Brücke berezina.jpeg
Brücke berezina.jpeg (270.44 KiB) 1128 mal betrachtet
pontonniers16qu.jpg
pontonniers16qu.jpg (57.02 KiB) 1137 mal betrachtet
Imagerie_d'Epinal_N°_221_Artillerie_[...]_btv1b6938778j.jpg 2.jpg
Imagerie_d'Epinal_N°_221_Artillerie_[...]_btv1b6938778j.jpg 2.jpg (59.37 KiB) 1137 mal betrachtet
berezina-bridge-building.jpg
berezina-bridge-building.jpg (35.22 KiB) 1137 mal betrachtet
Beresina 1812 3.jpg
Beresina 1812 3.jpg (16.06 KiB) 1137 mal betrachtet
Beresina 1812 2.jpg
Beresina 1812 2.jpg (49.1 KiB) 1137 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

TobiTischler
Beiträge: 9
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 13:03
Wohnort: Hamburg

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von TobiTischler » So 15. Aug 2021, 19:49

Hallo Matthias,
du startest ein ehrgeiziges und interessantes Projekt. Ich drück dir alle Daumen die sich finden lassen, dass alles glatt läuft und freue mich auf den Fortschritt!

Ich hab übrigens vor ein paar Wochen auch ein zweites, kleines Projekt mit den Figuren gestartet, die du mir geschickt hast. Für mein Diorama kann ich sie leider nicht verwenden, hab es aber auch nicht übers Herz gebracht mich von ihnen zu trennen.

stenfalk
Beiträge: 496
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von stenfalk » So 15. Aug 2021, 20:22

Das sieht hochinteressant aus, dürfte ein Dio mit unglaublich viel "Leben" werden. Und klein wird es ja auch nicht wirklich. Freu mich drauf!
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Wittenberg 1813 » Fr 1. Okt 2021, 07:23

So langsam finden die Dinge zueinander und ich habe angefangen die ersten Figuren zu besorgen, sowie die ersten Proben zu bauen.

Neben FranzNaps Pontonniers finden arbeitende Franzosen von Art Miniaturen Verwendung. Auf Facebook wurden Sappeure gezeigt, die als Feuerwehr eingesetzt wurden ( www.empire3d.webnode.fr/sapeurs-pompiers/ ). Die Haltungen waren sehr vielversprechend, also habe ich mir welche davon besorgt. Ein paar Veränderungen und sie gehen als Gardepioniere durch.

Erster Versuch einer Blockhütte für mein Beresinaprojekt. Hütte von Pegasus, Strohdach mit Kunstfell nach Wolfgang Meyer Es fehlt noch das Glas in den Fenstern und die Detaillierung des Schornsteins

Things come together slowly and I started to collect figurines and to make first test builds.

I will use FranzNaps figures mostly but moreover figurines of Art Miniaturen. On facebook I saw sappers as fire fighters ( empire3d.webnode.fr/sapeurs-pompiers ). The poses look quite good for my purposes so I bought a few of them. A few conversions and they will look like guard sappers.

First try for a cottage for my Beresina build. Cottage from Pegasus, roof made with fake fur after Wolfgang Meyer Still have to add some glass in the Windows and to detail the chimney.
Dateianhänge
IMG_20210930_095055155_HDR.jpg
IMG_20210930_095055155_HDR.jpg (424.03 KiB) 797 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Cryns
Beiträge: 904
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16
Kontaktdaten:

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Cryns » Sa 2. Okt 2021, 11:43

That looks nice and I love to read you collect the Franznap and Artminiaturen for this diorama.

About the tatched roof: I think the straws/reeds should never go all the way from top to lower edge of the roof. Instead I expect different layers ending at several lengths or an all-over surface of shopped off reed ends without proper lines of layers visible.

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Wittenberg 1813 » Di 5. Okt 2021, 11:31

Yes I agree Mr. Cryns. That will be the next try, as the roof of this lodge was really very small for a technique I try to learn. I think I will test this on cardboard first.
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Wittenberg 1813 » Mo 18. Okt 2021, 09:32

Die Beresina selber war an der Furt in Studianka nur ungefähr 20 Meter breit, wurde aber an beiden Ufern von Marschstreifen eingefasst, die mit den Brücken überspannt werden mussten. Diese Marschstreifen waren gefroren, während der Fluss selber zwar Eisschollen führte, aber ansonsten noch frei war. Um dies darzustellen habe ich wieder auf einen Probebau zurück gegriffen, da ich ansonsten keine Ahnung habe wie das zu realisieren ist.

Ich wohne nicht weit von Wangen, wo die Firma Noch ihren Firmensitz hat. Auf Voranmeldung kann man sich dort mit den Modellbauern treffen und solche Dinge besprechen. Im Vorfeld habe ich mich über deren Produkte wie 2K-Wassergel, Wellen und Wogen zur Wellengestaltung und Eispaste zur Darstellung von Eisflächen informiert und die entsprechenden Produkte schon mal bestellt. Ein Geländestück wurde vorbereitet und wartet auf den Probebau.

The Beresina herself was only about 20 meters wide, but both riverbanks were marshy ground which has to be passed by the bridges. The swamp was frozen, whilst the river itself lead ice floes but was free otherwise. To show this I will make a test buils as I have no clue how to realise this.

I am living not far from Wangen, where the Noch company has its head office and factory. On appointment one cn meet the modelers of Noch ti discuss such issues. In preparation I have informed myself about their products like 2k-watergel, wavesgel and ice pastry and ordered already. A piece of terrain was prepared and is waiting now for the test build.
Dateianhänge
original_8a555acc-86cd-4de4-b8eb-3ad7f2d04a3b_IMG_20211018_091632380.jpg
original_8a555acc-86cd-4de4-b8eb-3ad7f2d04a3b_IMG_20211018_091632380.jpg (475.46 KiB) 589 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Wittenberg 1813 » Sa 30. Okt 2021, 09:43

Auf dem Gemälde von Alma - Tadema ist eine Kirche zu sehen. Diese sieht sehr stark nach einer norwegischen Stabkirche aus, die es im Modell zu erwerben gibt:
www.modellbau-bochum.de/Krick-21210-Gol ... gKBTPD_BwE

Ich werde allerdings Zwiebeltürmchen aufsetzen, um der Kirche einen mehr russischen Look zu geben.

Vor der Kirche möchte ich eine Gruppe von Einwohnern Studiankas zeigen, die versuchen, die Franzosen vom Demolieren Ihrer religiösen Stätte abzuhalten. Durch Zufall habe ich über Facebook einen 3D-Modelleur gefunden, von dem ich schon einige sehr gute Figuren erworben habe, nämlich die Feuerwehrsappeure, die sehr schöne Arbeitshaltungen zeigen:
www.empire3d.webnode.fr/contact/?fbclid ... ZMC6UebDxc

Er hat mir auf Nachfrage eine Gruppe bäuerliche und städtische russische Zivilisten in Winterkleidung modelliert. Und da er grad dabei war, hat er mir seine Version von Napoleons Berline gleich zum Schlitten mit der typisch russischen Troika umgemodelt.

There is a church on Alma - Tademas painting. It looks very similar to a norwegian stave church, which is offered as a model here:
www.modellbau-bochum.de/Krick-21210-Gol ... gKBTPD_BwE

I for my part will replace the turrets by russian ones to give it a more russian look.

I want to show a group of Studianka inhabitants, who try to prevent their church from being torn down by french sappers. By coincidence I found a 3d-modeller at Facebook, where I have already bought some very nice figurines. Namely the sappers with fire pumps in very nice working positions.
www.empire3d.webnode.fr/contact/?fbclid ... ZMC6UebDxc

On my request he modelled a nice group of russian civilians for me. And as he was busy anyway he changed his version of Napoleons Berlin carriage to a sledge with the typical russian troyka.
Dateianhänge
Paysan.jpg
Paysan.jpg (100.09 KiB) 421 mal betrachtet
Citadins.jpg
Citadins.jpg (109.19 KiB) 421 mal betrachtet
Caleche.jpg
Caleche.jpg (111.58 KiB) 421 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Brückenbau an der Beresina 1812

Beitrag von Wittenberg 1813 » So 21. Nov 2021, 16:43

Hier nun Bilder der fertigen Drucke.

Die Figuren sind schon da und echt prima. Sehr zierlich, was sie gut zu FranzNaps Figuren passen lässt. Nur noch wenig zu säubern. Besonders der Schlitten gefällt mir sehr.

Now some pics of the prints.

Figurines are really good. Very daintily, what makes them fit very good with FranzNaps figurines. Only few issues to clean. I am particularly delighted from the sledge.
Dateianhänge
DSC02369.JPG
DSC02369.JPG (217.6 KiB) 180 mal betrachtet
DSC02368.JPG
DSC02368.JPG (211.33 KiB) 180 mal betrachtet
DSC02367.JPG
DSC02367.JPG (199.92 KiB) 180 mal betrachtet
DSC02366.JPG
DSC02366.JPG (196.42 KiB) 180 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Antworten