Die Preussen vor Wittenberg 1813

CHRIS DODSON
Beiträge: 589
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von CHRIS DODSON » Do 14. Jan 2021, 16:50

Brilliant as always.

Personally I think the sheep would be in a pot!

Best wishes,

Chris

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Wittenberg 1813 » Fr 15. Jan 2021, 21:03

Me too, but they were clever and managed to escape from the butcher, who is busy with the porcs :D :D :D
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Wittenberg 1813 » Di 2. Feb 2021, 19:55

Eine Frage in die Runde.

War es Anfang des 19. Jahrhunderts schon üblich an höherwertigen Gebäuden Dachrinnen und Fallrohre zu verbauen? Laut Wikipedia sind die schon seit dem 12. Jahrhundert bekannt und in Gebrauch (allerdings nur an ausgewählten Gebäuden), wobei man im 18. Jahrhundert dazu überging diese aus Blei oder Kupfer herzustellen. Der Kosten wegen wahrscheinlich auch eher an höherwertigen Gebäuden wie Gutshöfen oder Schlössern. Ich habe vereinzelt zeitgenössische Zeichnungen gefunden, die Regensammelsysteme darstellen, aber diese Zeichnungen datieren um 1870 ff. Die meisten Zeichnungen oder Gemälde zeigen dahingehend nichts, aber ich denke daß dieses Detail dem jeweiligen Künstler recht egal war.

Edit: Diese Frage wurde mir von einem Freund aus Schiffsmodellbautagen beantwortet. Als Architekt, der sich auch hobbymässig mit der Geschichte der Architektur in Deutschland befasst, hat er mir bestätigt, das es bei repräsentativen Gebäuden, zu denen man auch Gutshäuser und Schlösschen zählte, tatsächlich üblich war, die oben erwähnten Dachrinnen einzusetzen. Ansonsten habe man die Häuser möglichst so gesetzt, daß der Regen über die Dachflächen direkt in eine kleine Gasse, das sogenannte Traufgässchen, abfliessen konnte.
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

DirkB
Beiträge: 198
Registriert: Di 14. Apr 2020, 18:19

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von DirkB » Mo 8. Feb 2021, 20:11

Danke für die wirklich interessante Frage und die mitgelieferte Antwort. Das ist das wunderbare am Dioramenbau, man bildet sich ständig weiter. :D

Schön, dass es bei deinem Projekt Schritt für Schritt weiter geht. Ich persönlich hänge hobbymäßig zeitlich gerade mächtig in den Seilen.

Grüße aus Dresden
Dirk

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Wittenberg 1813 » Mi 10. Feb 2021, 12:27

Hey Leute,

bin im Moment etwas ausser Gefecht gesetzt.

Meine Blutbildung spinnt seit Wochen wieder und die Medikamente dagegen sind nicht von schlechten Eltern. Erst war mir schwindelig ohne Ende, jetzt zittern mir die Finger. Da ich gerade beim Bemalen von 200 Figuren preussischer Landwehr bin, kommt das nicht so gut. Auch am Krankenhaus macht es keinen Sinn weiter zu machen, da ich mit dem derzeitigen Tatterich nur alles mit *Putzmasse* verschmieren würde, statt sauber zu arbeiten. Also habe ich mir eine Baupause verschrieben, bis die Onkel Doktoren das wieder im Griff haben.

Aber meine Flagge im Vorwerk muss ich euch noch zeigen.

Hey guys,

atm I am a bit out of order.

My blood is going crazy again and I receive medication which made me dizzy first and make my fingers shaking second. As my current work is to paint 200 Prussian landwehr men this shaking is not really welcome. Also the works on the hospital dont make sense, as I wouldnt be able to plaster the walls properly. So I decided to stop the work on the diorama until I am recovered.

But first have to show you my tricolore in the redout.
Dateianhänge
IMG_20210126_144528778_HDR.jpg
IMG_20210126_144528778_HDR.jpg (404.02 KiB) 2003 mal betrachtet
IMG_20210122_063909445_HDR.jpg
IMG_20210122_063909445_HDR.jpg (512.67 KiB) 2003 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

CHRIS DODSON
Beiträge: 589
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von CHRIS DODSON » Mo 22. Feb 2021, 11:13

Sorry to hear of your continuing illness.

The flag looks lovely and against a sky will have a real impact.

Speedy recovery.

Best wishes,

Chris

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Wittenberg 1813 » Do 25. Feb 2021, 20:17

Hallo Leute,

nachdem ich mich bei meinem Doc über die Nebenwirkungen beklagt habe, hat er die Medikation umgestellt. Ich komme jetzt wesentlich besser klar und habe das natürlich gleich umgesetzt.

In der Redoute sieht man die erste Welle der Landwehrtruppen, die mit blankem Bajonett das Vorwerk angegriffen haben, ihre Waffen laden. Man wollte möglichst unentdeckt möglichst nah heran kommen, weshalb man den Landwehrsoldaten das Laden ihrer Musketen untersagte, damit sich kein unabschichtlicher Schuss löst. Die Franzosen ihrerseits gaben lediglich eine Salve ab und zogen sich dann auf den gedeckten Weg zurück, wohlwissend, dass umgehend ein Gegenangriff durch die bereit stehende Wachtruppe erfolgen würde. Ein Teil der Landwehrsoldaten beschiesst bereits die aufmarschierende 1. und 2. Kompanie des 123. Linieninfanterieregiments.

Auf der anderen Seite des Vorwerks entwickelt sich gerade der Angriff auf den gedeckten Weg. Ob dieser tatsächlich so statt gefunden hat, geht aus meinen Quellen nicht hervor. Es wird lediglich von schweren Kämpfen um das Vorwerk geschrieben, das mehrmals den Besitzer wechselte, bis es in preussischer Hand verblieb, was viel Platz für die Phantasie lässt.

Das dritte Bild ist für die, die sich fragen was denn wohl aus den Ratten wurde. Na ja. Bei denen gibt es heute Pferdefleisch :D

Hey folks,

after a complaint at my doc about the side effects of my medication, he changed it. I am much better now and couldnt wait to work on the diorama.

Inside the redoute one can see the first wave of the Landwehr troops, who attacked the outpost only with their bayonets, loading their muskets. The Prussians wanted to come as near as possible without being detected and prohibited the loading of the guns to the soldiers, therfore no unintentional shot may fall. The French on the other side just shot one salvo and then withdrawed to the covered way as they knew there will be a immediate counter attack by troops standing by for that purpose. A part of the soldiers are already shooting at the upcoming 1. and 2. company of the 123. line infantry regiment.

On the other side of the outpost the attack on the covered way is currently developing. If this happened in that way is not known to me, as my sources only speak about heavy fights. Indeed the redoute changed the owner several times until it remained in Prussian hands. This gives much place for my imagination.

Third picture is for those who are asking what happened to the rats. Well. They will have some horse meat for dinner today :D
Dateianhänge
IMG_20210224_113620058_HDR.jpg
IMG_20210224_113620058_HDR.jpg (978.34 KiB) 1894 mal betrachtet
IMG_20210224_112616593_HDR.jpg
IMG_20210224_112616593_HDR.jpg (789.66 KiB) 1894 mal betrachtet
IMG_20210224_112548332_HDR.jpg
IMG_20210224_112548332_HDR.jpg (1 MiB) 1894 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Cryns
Beiträge: 904
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16
Kontaktdaten:

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Cryns » Fr 26. Feb 2021, 11:37

Hallo Wittenberg,
Wittenberg 1813 hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 20:17
hat er die Medikation umgestellt. Ich komme jetzt wesentlich besser klar und habe das natürlich gleich umgesetzt.
I am glad to hear this. I hope you are feeling better during the upcoming time and I hope you are as productive as you wish to be :D

Very impressive new work on a large scale, you worked hard, as can be seen.

Stéphane
Beiträge: 118
Registriert: Di 3. Apr 2018, 07:38

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Stéphane » Fr 26. Feb 2021, 17:28

👍👍👍👌👌👌

Wittenberg 1813
Beiträge: 255
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:10

Re: Die Preussen vor Wittenberg 1813

Beitrag von Wittenberg 1813 » Mo 15. Mär 2021, 10:00

Die zweite Seite der zweiten Platte ist jetzt auch mit Leben (teilweise leider auch mit Tod) gefüllt.

Die Verstärkungskolonne kennt ihr ja schon vom letzten Post. Wenn man sich mit der preussischen Landwehr beschäftigt und etwas recherchiert, stößt man immer wieder auf Bilder, in denen die Landwehrsoldaten mit hoch erhobener Muskete auf Ihre Feinde eindringen. Machten sie dies weil sie im Bajonettfechten schlecht ausgebildet waren, oder hatten sie so eine grössere Reichweite? Denkbar wäre aber auch, daß dies zur gängigen Praxis gehörte und es bei Schlachtgemälden der Landwehr gerne in den Mittelpunkt gestellt wurde.

Jedenfalls beinhalteten die Landwehrsets von Schilling Landwehrmänner, die ihre Musketen zum Nahkampf über den Kopf schwingen und so habe ich mich von den genannten Gemälden zu der gezeigten Szene inspirieren lassen.

Hinter dem Haus sieht man eine kleine Feuerlinie, die sich ein Duell mit einer französischen Feuerlinie auf der ersten Platte liefert. Ich habe den Standort und Schusswinkel mit einer Schablone auf die zweite Platte übertragen und hoffe, das die auch alle in die richtige Richtung schiessen :D :D :D

Es fehlen noch ca 60 Figuren (von denen die Hälfte schon bemalt sind) in der Sappenspitze, die dort die Eingreifreserve darstellen.


The second side of the second plate came to live (or to death as Im afraid) also.

You know the reinforcment column already from the last post. If you try to learn about Prussian landwehr, you often see paintings wehre the militiamen have their muskets erased high over the heads using them like cudgels. Did they do that because they werent well trained in bajonet fighting, or did they have a wider range in that way? Could have been also that this was common practice during attack and it was only usual to highlight this on landwehr paintings?

Anyway the landwehr sets from Schilling were containing these poses and so the named paintings inspired me to this little scene

Behind the hospital you see a small fireline duelling with a french one on the first plate. I transferd place and shoot angle with a template and hope they are all shooting in the right direction :D :D :D

About 60 figures (half is already painted) are still missing in the sapper tip forming the intervention reserve.
Dateianhänge
IMG_20210315_092547855_HDR.jpg
IMG_20210315_092547855_HDR.jpg (667.42 KiB) 1679 mal betrachtet
IMG_20210315_092539349_HDR.jpg
IMG_20210315_092539349_HDR.jpg (781.53 KiB) 1679 mal betrachtet
IMG_20210315_092416871_HDR.jpg
IMG_20210315_092416871_HDR.jpg (723.64 KiB) 1679 mal betrachtet
Grüßle vom schönen Bodensee

Matthias

Der Schlüssel zum Glück ==> Einfach mal zufrieden sein!

Antworten