Rorke`s Drift 1879

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 2024
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Mo 3. Mai 2021, 06:34

Danke Egbert, das Panoramafoto werde ich in der Größe 1,60 Meter x 0,80 Meter im Museum als Hintergrund montieren. Ich werde es natürlich auch bei vielen Dioramenfotos verwenden.
Shiyane Berg 1.jpg
Shiyane Berg 1.jpg (1.45 MiB) 1519 mal betrachtet
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Frankzett
Beiträge: 200
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 18:10

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Frankzett » Mo 3. Mai 2021, 17:32

Das wirkt wirklich sehr "echt" - noch ein bißchen die Farben auf dem Foto angleichen, dann geht es nahtos in den Hintergrund über.
Dennoch, der Hintergrund sieht sehr grün aus für den Südafrikanischen Winter, das entspäche ja etwa Juni /Juli auf der Nordhalbkugel. Dagegen wirkt das Diorama etwas kahl, gleichst Du das diorama noch etwas an das Hintergrundfoto an?

Viele Grüße
Frank

dirk
Beiträge: 855
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von dirk » Mo 3. Mai 2021, 18:02

Wow, die Fotomontage sieht wirklich realistisch aus.

Die richtigen Abstände, die Farbübergänge und vorallem die Lichteffekte, das ist gar icht so einfach, dass das so harmonisch wirkt, wie bei hier.

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 2024
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Mo 3. Mai 2021, 18:20

Frankzett hat geschrieben:
Mo 3. Mai 2021, 17:32
Das wirkt wirklich sehr "echt" - noch ein bißchen die Farben auf dem Foto angleichen, dann geht es nahtos in den Hintergrund über.
Dennoch, der Hintergrund sieht sehr grün aus für den Südafrikanischen Winter, das entspäche ja etwa Juni /Juli auf der Nordhalbkugel. Dagegen wirkt das Diorama etwas kahl, gleichst Du das diorama noch etwas an das Hintergrundfoto an?

Viele Grüße
Frank
Danke euch!

Wir haben hier im Januar 1879 den afrikanischen Hochsommer. Sehr nass und sehr grün. Es regnete meist nachts und tagsüber wurde es heiß. Die Natur war sehr üppig und sehr grün, ganz anders, wie es uns in den Filmen "Zulu" und "Zulu Dawn", vermittelt wird. Die Filme sind im südafrikanischen Winter gedreht worden, der viel trockener ist. Es hatte in den Nachtstunden zum 22.Januar sehr stark geregnet. Die Strohdächer der Gebäude der Missionsstation waren völlig durchnässt und beim Angriff der Zulu noch sehr feucht und nass. So konnten die Zulu auch erst sehr spät das Dach des Hospitals in Brand setzen, erst als sie in das Gebäude eingedrungen waren und auch von innen Feuer legen konnten.

Am Morgen des 22. Januar 1879 war es noch sehr kühl, der Regen hatte erst zum Morgengrauen aufgehört. Den ganzen Morgen über war es neblig, erst gegen Mittag riss der Himmel auf und die Sonne kam zum Vorschein. Dann wurde es auch sehr schnell heiß.

Das Diorama wird auch sehr grün werden, Gras, Büsche, Sträucher und Bäume, sehr üppig. Es wird mit dem Hintergrundbild sehr gut zusammen passen.
Die Fotos sind übrigens von Steve Cheney zu den Gedenktagen (140 Jahre) der Schlacht von Rorke`s Drift vor einigen Jahren auch im Januar gemacht worden.
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Frankzett
Beiträge: 200
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 18:10

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Frankzett » Di 4. Mai 2021, 16:23

...Wenn es nachts zuvor geregnet hat, könnte man mit dem geplanten Grün auch noch Lichter auf die abgewaschenen oberflächlich trockenen Felsen des Dioramas setzen.

Viele Grüße
Frank

Cryns
Beiträge: 864
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16
Kontaktdaten:

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Cryns » Mi 5. Mai 2021, 11:40

You are showing us some real good, deadly but realistic action scenes.
Very good Wolle, very good.
I am sorry to hear you are still waiting for the vegetation. But remember there is no hurry. We are patient fans of your work :D

stenfalk
Beiträge: 462
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von stenfalk » Mi 5. Mai 2021, 18:08

Wolfgang, Du gehörst zweifellos zu den ganz Großen im Dioramenbau; und das in jeder Hinsicht, die man da hinein interpretieren kann!
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 2024
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Do 6. Mai 2021, 06:42

Danke, lieber Torsten!

Ich denke, mit 1,88 Meter gehöre ich dazu! :lol: :mrgreen:
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Patrick
Administrator
Beiträge: 380
Registriert: Do 16. Jan 2014, 15:25
Wohnort: Hann.Münden

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Patrick » Do 6. Mai 2021, 17:52

Nicht nur Groß
Sondern auch ganz schön sexy :lol: :lol: :lol:

Spaß beiseite: Ein Pionier der 72er Szene :!: :!:
Früher habe ich noch Herr Meyer gesagt

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 2024
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Mi 12. Mai 2021, 18:56

The Road to Rorke`s Drift

Die uThulwana und uDloko Zulu-Regimenter auf dem Weg nach Rorke`s Drift.
22.Januar 1879

Scale 1/72

9.jpg
9.jpg (187.82 KiB) 1280 mal betrachtet
8.jpg
8.jpg (190.55 KiB) 1280 mal betrachtet
10.jpg
10.jpg (207.9 KiB) 1280 mal betrachtet
11.jpg
11.jpg (187.47 KiB) 1280 mal betrachtet
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Antworten