Schlacht von Fröschweiler 1870

Roland
Beiträge: 385
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von Roland » Mi 21. Sep 2022, 19:17

Ich habe die Ehre, preußische Artillerie bemalen zu dürfen. Uniformen und Bilder von den Kanonen habe ich reichlich. Was ich brauche: Bilder von den Gespannen, Farbe der Kummets; der Strippen, Sättel, decken, etc.
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

naponline
Beiträge: 33
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:02

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von naponline » Do 22. Sep 2022, 12:38

Roland hat geschrieben:
Mi 21. Sep 2022, 19:17
Ich habe die Ehre, preußische Artillerie bemalen zu dürfen. Uniformen und Bilder von den Kanonen habe ich reichlich. Was ich brauche: Bilder von den Gespannen, Farbe der Kummets; der Strippen, Sättel, decken, etc.
Hallo,

auf den Seiten 202 und 203 des Buchs zur Uniformierung und Ausrüstung findest Du zwei große Abbildungen mit Gespannen - solltest Du das Buch nicht haben (sind aktuell wieder ein paar hier verfügbar: https://www.zinnfigur.com/Buecher-Medie ... aende.html) ... Wolfgang hat es.

Leider kann ich hier kein PDF hochladen; ich wollte einen sehr guten Artikel über den Fuhrpark der preußischen Feldartillerie 70/71 beifügen - klappt leider nicht. Bei Interesse bitte an stein AT napoleon-online DOT de schreiben.

Anbei aber, weil es passt, ein Teaser für ein Folgebuch, das dieses Jahr noch herauskommt - das Cover ist noch ein Arbeitsbild, aber weil es zwei Unteroffiziere der Feldartillerie zeigt, will ich es hier doch präsentieren.
Buch Armee Felde.jpg
Buch Armee Felde.jpg (289.73 KiB) 501 mal betrachtet
Schöne Grüße
Markus Stein

Roland
Beiträge: 385
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von Roland » Do 22. Sep 2022, 19:21

Danke. Buch bestellt. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

naponline
Beiträge: 33
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:02

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von naponline » Do 22. Sep 2022, 19:47

Roland hat geschrieben:
Do 22. Sep 2022, 19:21
Danke. Buch bestellt. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Na, dann hoffe ich, dass es Dir gefällt - wenn Du 70/71 generell magst, sollte es eine große Hilfe sein.

Schreib' bitte, wenn noch weitere Aufnahmen benötigt werden. Ich habe aber jetzt den besagten Artikel mit den Strichzeichnungen des Fuhrparks auf meinen Server gestellt - die Datei mit dem Artikel aus der Zeitschrift für Heereskunde Jahrgang 1936 kann hier heruntergeladen werden: http://napoleon-online.de/forum/Feldart ... 870-71.pdf

Schöne Grüße
Markus Stein

naponline
Beiträge: 33
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:02

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von naponline » Do 22. Sep 2022, 19:53

Das im Artikel erwähnte Werk von Kameke mit vielen kolorierten Zeichnungen - inkl. Pferdegeschirr und Gepäck - kann hier beim Münchner Digitalisierungsserver der bayerischen Staatsbibliothek herunter geladen werden: https://www.digitale-sammlungen.de/de/v ... 65?page=,1

Ein tolles Werk, das nach dem Autoren Christ (1936er Artikel) auch für 70/71 noch Relevanz hat.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht
Markus Stein

Roland
Beiträge: 385
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von Roland » Do 22. Sep 2022, 20:53

Sehr schön. 70/71 hat mich schon als 16jähriger mehr interessiert als z.B. die Napoleonische Zeit. Meine ersten Flachfiguren waren preußische Infanteristen von Ochel. Da war ich 17. es schließt sich für mich mit diesem Projekt auch ein biographischer Kreis.
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 2346
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von Wolfgang » Fr 23. Sep 2022, 09:08

Hallo Markus, danke für die schönen Links!

Roland, die Bücher sind wirklich klasse und sie sind ihren Preis wert!
Ich habe sie sogar zweimal gekauft, einmal als Geschenk! Ich hätte dir auch schon was geschickt, aber wir sind zurzeit in Italien. Habe leider keinen Zugriff auf meine Bücher.
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Roland
Beiträge: 385
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von Roland » Sa 24. Sep 2022, 17:56

Die Bücher sind i n der Tat ganz ausgezeichnet. Aber - tausend Bilder, und das eine fehlt: Welche Farbe hatte das Sattelzeug der Offiziere? Lederbraun sehe ich auf den meisten Gemälden. Und: die Schabracken waren blau mit rot bzw. gold. Bei Moltke sehe ich aber auch manchmal rot. Für Feldmarschälle? Und war das Zaumzeug auch in Lederbraun oder schwarz?
Moltke_vor_Sedan_.jpg
Moltke_vor_Sedan_.jpg (66.55 KiB) 374 mal betrachtet
und Moltke trägt hier den Überrock. Der ist aber hier blau mit roten Abzeichen....? Künstlerische Freiheit oder habe ich da irgendetwas immer noch nicht kapiert mit den Jacken...
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

naponline
Beiträge: 33
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:02

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von naponline » So 25. Sep 2022, 08:22

Roland hat geschrieben:
Sa 24. Sep 2022, 17:56
Und: die Schabracken waren blau mit rot bzw. gold. Bei Moltke sehe ich aber auch manchmal rot. Für Feldmarschälle? Und war das Zaumzeug auch in Lederbraun oder schwarz?und Moltke trägt hier den Überrock. Der ist aber hier blau mit roten Abzeichen....? Künstlerische Freiheit oder habe ich da irgendetwas immer noch nicht kapiert mit den Jacken...
Bei den viereckigen, unter den Sattel anzulegenden, Interimsschabracken - die im Felde getragen wurden - gab es die Regel des Tuchs nach Farbe des Waffenrocks mit einer umlaufenden silbernen oder goldenen Borte nach Knopffarbe, keine weitere Verzierung in den Ecken. Für die Generalität also eigentlich dunkelblau mit goldener Randborte. Die Tafel von Hammer von 1862-65 zeigt für die Paradeschabracke genau dieses Farbmuster.

Warum hier eine rote Schabracke mit goldener Umrandung gezeigt wird, ist allerdings ein Rätsel - vielleicht die früher beim Generalstab gebräuchliche karmesinrote Schabracke, die aber eigentlich silberne Einfassung haben müsste.

Bei den Überröcken gilt der Grundsatz, Offiziere aus der Infanterie eher schwarzgrau, Offiziere aus der Kavallerie eher dunkelblau ... und Ausnahmen gab es wohl zuhauf, siehe viele hellere Überröcke auf Fotografien der Zeit.

Schöne Grüße
Markus Stein

Roland
Beiträge: 385
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: Schlacht von Fröschweiler 1870

Beitrag von Roland » So 25. Sep 2022, 08:25

Danke. Das heißt für mich: ich lege eine Palette vom Schwarz nach grau an und variiere. Das freut das Auge.
Hatte ich schon gesagt, wie großartig ich die Bücher finde?
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

Antworten