You're gonna need a bigger boat

Antworten
stenfalk
Beiträge: 253
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

You're gonna need a bigger boat

Beitrag von stenfalk » Do 1. Aug 2019, 22:49

Ich habe lange überlegt ob es klug ist, mein aktuelles Projekt hier vorzustellen. Ich tue mich mit den ganz kleinen und ganz fummeligen Sachen im Moment ja wieder und immer noch sehr schwer, die Finger machen mich echt fertig. Aber obwohl manchmal recht wohltuend ist, sie zu schonen und auch mal rein gar nichts zu tun, kann ich irgendwie nicht dauerhaft ohne eine befriedigende Beschäftigung sein. Ich versuche es jetzt einfach mal ein wenig größer; und trotzdem im Maßstab! Die Idee dazu pflanzte mir vor etwa 3 Wochen ein Netflix-Abend ein. Nach ein bisschen rumgoogeln betreffs Fotos und ggf. Zeichnungen erschien das Vorhaben realisierbar. Da hab ich einfach mal losgelegt.

Es birgt zwar ein gewisses Risiko, ein solches Unterfangen gerade dann in die Öffentlichkeit zu tragen, wenn man fertigungstechnisches Neuland betritt und die Gefahr, dass das Ganze in der Mülltonne landet, deswegen recht hoch ist - Blamage inbegriffen. So dachte ich zumindest bisher. Nun bin ich - obwohl selber dort zu verorten - aber nicht nur von Zweiflern und Pessimisten umgeben; und da waren einige doch eher der Ansicht, dass die öffentliche Zielformulierung durchaus geeignet sein kann, Motivation und Disziplin zu pushen - so, wie wenn man z.B. mit dem Rauchen aufhören möchte. Dazu kam, dass ich selbst zu der Ansicht gelangte, dass meine ersten Schritte im Schiffsmodellbau gar nicht soooooooooooo schlecht gelangen. Ende vom Lied: I got weak!

So werde ich heute (und vermutlich in den nächsten Monaten/Jahren) ein paar Fotos zeigen, die den Bau eines, wie ich meine recht typischen, amerikanischen Fischerbootes dokumentieren sollen. Ganz "zufällig" bietet das Modell dabei die Chance, die ORCA des Mr. Quint aus dem Filmklassiker "Der Weiße Hai" (engl. Originaltitel "JAWS") nachzubilden.

jaws06.jpg
jaws06.jpg (162.55 KiB) 328 mal betrachtet

Und genau das soll es auch bei mir werden - eine Szene (nicht unbedingt die auf dem Foto, welche genau weiß ich aber auch noch nicht), die sowohl das Boot als auch einen großen Weißen miteinander verknüpft. Das Boot versuche ich dabei während des Baus so sinnvoll in verschiedene Baugruppen einzuteilen, dass sie auch einzeln abgeformt und in Resin gegossen werden können, um sie später ggf. als Bausatz anzubieten. Evtl. versuch ich mich daran selber mal, also am Gießen, lieber wäre es mir aber, jemanden zu finden, der das kann. Ich denke jedenfalls, es sollte nicht schaden, ein paar Sicherungskopien anzufertigen. Vielleicht gibt es ja irgendwo 1-2 Leute, denen ein US-Fischerboot ganz gut in ihre 1/72-Pläne passen und denen man damit ihre Träume erfüllen würde.

Also gut bzw. also schlecht: aus den o.a. Gründen hatte ich die ganz frühen Bemühungen mit Kiel- und Spantenlegung leider noch nicht fotografisch erfasst, die Fotos heute zeigen also schon einen etwas fortgeschritteneren Bauzustand. Aber auf genau die klassische Weise habe ich mich dem Thema angenähert. Mittlerweile bin ich beim Verplanken des Rumpfes; weil am Ende alles gespachtelt und verschliffen wird, arbeite ich hier recht frei und klebe die 0,6 mm Balsaholzstreifen, die ich mir dazu geschnitten habe so, dass ich am besten um die Rundungen komme. Also nicht fachmännisch, wie das bei einem "offenen" Wikinger- oder dem Cryns'schen Uluburun erforderlich wäre. Das hätte mich brutal überfordert. Der Konstruktion des Vorbilds verdankend konnte ich es mir sogar erlauben, zwischen den Spanten einen "Unterbau" aus PUR-Schaum einzusetzen, so dass ich keine Hohlräume überplanken musste; ist ja später nicht zu sehen. Und vereinfacht ungemein. Ordentlich arbeiten muss man aber auch so. Muss ja passend sein das Ganze - und symmetrisch!

So weit bin ich bis heute gekommen:

Der Rumpf

jaws01.jpg
jaws01.jpg (131.86 KiB) 328 mal betrachtet
jaws02.jpg
jaws02.jpg (146.13 KiB) 328 mal betrachtet
jaws03.jpg
jaws03.jpg (117.49 KiB) 328 mal betrachtet

Einer von ??? möglichen Haien (mal grob vormodelliert)

jaws04.jpg
jaws04.jpg (209.05 KiB) 328 mal betrachtet

Beide Teile zum Größe abschätzen und zum Vergleich nebeneinander

jaws05.jpg
jaws05.jpg (145.53 KiB) 328 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Egbert
Beiträge: 333
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: You're gonna need a bigger boat

Beitrag von Egbert » Fr 2. Aug 2019, 08:21

Hallo Torsten,
ein sehr interessantes Projekt was Du da angegangen bist. Die ersten Schritte sehen bereits sehr spannend und schon toll aus.
Über die Qualität Deiner Arbeiten machst Du Dir aus meiner - und mit Sicherheit, nicht nur aus meiner Sicht - absolut zu viele Gedanken.
Du bist ein begnadeter Künstler und großartiger Modelleur, von daher wird es für Dich überhaupt kein Problem sein,
diese Unterfangen, in einer auch für Dich befriedigender Klasse zu fertigen.
Gehe das Ganze selbstbewusst an - und davon bin ich ebenso fest überzeugt - dann wird Dein Werk auch gelingen.
Ich erwarte mit Begeisterung bereits die Fortsetzung... :arrow:
Bis bald ...und weiterhin gute Besserung!

Das Werk lobt den Meister.
Jesus Sirach 9, 24
LG Egbert
Bild

CARNUNTUM
Beiträge: 482
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:10
Wohnort: Kassel / Wien

Re: You're gonna need a bigger boat

Beitrag von CARNUNTUM » Fr 2. Aug 2019, 12:28

Hallo Stenfalk
Du machst dir Gedanken über dein können ?! Ich Bitte Dich ! Das "Basteln" (wie mein Vater immer sagt) soll Dir ja Freude machen , und das tut es wohl mit Sicherheit , und das ist wichtig !! Deine sehr schönen Arbeiten sind immer sehenswert , so wird es auch bei deinem neuen Projekt werden !
Interessant ist aber dabei , nach Egberts John Wayne hatte ich so das Gefühl es wird noch mehr Film-Szenen in nächster Zeit geben.
Weiter so Stenfalk !
Grüße von CARNUNTUM

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1390
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: You're gonna need a bigger boat

Beitrag von Wolfgang » Sa 3. Aug 2019, 08:45

Tolles Projekt! Ich habe gerade noch etwas ähnliches im Netz gesehen, weiß aber nicht mehr wo. Die Szene hat aber großen Wiedererkennungswert! Bin gespannt wie es weitergeht!
Liebe Grüße, Wolle

Bild

dirk
Beiträge: 459
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: You're gonna need a bigger boat

Beitrag von dirk » Sa 3. Aug 2019, 11:18

Torsten, die Idee finde ich genial !!!

Auch wenn du vielleicht mit dem Modellbau ein persönlches Neuland betrittst, finde ich die Anfäne schon recht gut. Ich bin auch zuversichtlich, dass du ein sehr schönes Dio bauen wirst. Das Bild mit dem Hai zeigt ja schon, wohin ungefähr die Reise hingehen soll.

Ich freue mich schon darauf deine weiteren Fortschritte zu sehen.

Cryns
Beiträge: 562
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16

Re: You're gonna need a bigger boat

Beitrag von Cryns » Sa 7. Sep 2019, 09:23

Hello Stenfalk,

You are building your own boats now! Exiting and funny subject. And it fits your animal profession so well. I wish you a prosperous continuation of this diorama.

But some remarks:
The shark: I think the specific excitement of the subject is the size of the shark compared to the boat. If you turn this into a seawater-situated diorama (or a future customer does) it will be preferable to have a complete shark that can be cast into epoxy water of several centimeters deep for the 3D effect. Not all modelers like to work with still water or epoxy water but I think you should leave that opportunity to them.
The boat: The use of foam in a model that may be reproduced in a later stage is tricky. Professional producers say its a no go because under heat and pressure the construction of your model will shrink, collapse or melt away, at least the foam parts. If you mold yourself, like I do, with a simple kitchen table silicone pouring technique, the foam inside won't be a problem. But you lose the opportunity to give the reproduction work to a professional studio later on when your product becomes a success.
The rights: Hollywood protects its royalties very well. Even for some very old movies. I don't know about this production. But be careful with exact copies, names and quotes from the movie. You may risk a sue that is higher than the profit of your work.

Regards,

Cryns

Antworten