Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Thomas Dürrschmidt
Beiträge: 35
Registriert: Do 10. Aug 2017, 20:20

Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von Thomas Dürrschmidt » So 10. Jan 2021, 14:22

Hallo zusammen,

ich wollte schon immer mal ein größeres Star Wars Diorama machen. Und die Schlacht um den Eisplaneten Hoth bot sich als eine meine Lieblingsszenen aus den alten Star Wars Filmen an. Außerdem sind der AT-AT und sein kleinerer Bruder AT-ST für mich die Mütter aller Kampfläufer, die sich seither in diversen SciFi Universen tummeln.

Ich hoffe, das ist hier erlaubt....immerhin hat es mit Geschichte im herkömmlichen Sinn nicht viel zu tun, vielleicht am ehesten noch mit Kinogeschichte.

Schwierig ist der Maßstab....so ziemlich jedes auf dem Markt erhältliche Star Wars Modell hat seinen eigenen Maßstab und es passt daher schlecht zusammen. Die Snowspeeder und der Läufer sind von Revell....so einigermaßen als 1/72 interpretierbar....der Geschützturm ist eigentlich 28mm, aus Gummi von irgendeinem Tabletop-Sammelspiel (bei Ebay ersteigert) und mit einem Geschützrohr einer deutschen 37mm Flak in 1/35 nachgerüstet. Die fliehenden Rebellen sind Umbauten aus den überproportionierten 1/72er US-Infanteriesets von Valiant, die nirgends dazu passen. Eignen sich aufgrund ihrer Hartplastikausführung aber super für Umbauten..mit ein paar Zubehörteilen hat man Star Wars Winterrebellen..bei gewünschen Snowtroopern in 1/72 erschöpften sich aber meine Modellierkünste. Es gibt von Caesar Star Wars-mäßige Sturmtruppen ohne Mantel, die aufgrund von Urheberrechtsgeschichten nicht in Europa erhältlich sind....aber diese Truppen sieht man ja im Film eh nicht im direkten Kampf gegen Rebellen, also konnte ich darauf verzichten.

Der Läufer selber ist von Revell, einigermaßen beweglich und recht spartanisch detailliert. Ich habe ihn mit einigen Metallschraubköpfen an den Beinen etwas aufgewertet (von einem Youtube-Video abgeschaut) und die Waffenläufe aufgebohrt. Mit einer effektvollen Alterung und Bemalung kann er sich aber sehen lassen. Die Speeder sind mit Drahtstäben auf dem Diorama in den "Flugmodus" versetzt. Guckt man von vorne auf das Diorama, sieht man die Stäbe allerdings nicht und der Effekt ist ganz gut. Kommt auf den Fotos oft nicht so rüber.

Das Diorama ist eine Styrodurplatte mit Modelliermasse und Schneepulver auf Winter gemacht.

Dem Wetter angepasst hier Bilder vom Planeten Hoth (Oberpfalz).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1872
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von Wolfgang » So 10. Jan 2021, 14:41

Klasse gemacht Thomas! Ich liebe Star-Wars Dioramen!
Liebe Grüße, Wolle

Bild

dirk
Beiträge: 728
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von dirk » So 10. Jan 2021, 15:45

Tom, trotz der unterschiedlichen Maßstäbe ist dir ein stimmiges Diorama gelungen.

Ich persönlich hätte vielleicht noch etwas mehr Einschusskrater am Boden gemacht. Auch am Geschützturm den einen oder anderen Lasertrefffer ???

StephB
Beiträge: 214
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von StephB » So 10. Jan 2021, 18:30

Ein tolles Projekt! Ich persönlich finde etwas SciFi ab und zu gerade richtig, als Abwechslung neben all den historisch korrekten Sachen, die uns alle ja durchaus zu Recht begeistern.
Die Szene ist wirklich exzellent gelungen, und die Probleme im Zusammenspiel der einzelnen Bausätze, Stichwort Maßstäbe, sieht man überhaupt nicht.

Ich hätte allerdings noch einen Verbesserungsvorschlag zur Präsentation: Eine weiße Rauhfasertapete als Hintergund ist keine katastrophal schlechte Wahl für eine Szenerie in Schnee und Eis, aber da ist noch Luft nach oben. Ein Hintergrund, der zur Szene wirklich passt und ihr Tiefe verleiht, macht in meinen Augen das Sahnehäubchen aus, das ein optimales Ergebnis bringt.
Ich habe mir zur Demonstration mal die Freiheit genommen, eines der Bilder mit einem realen Hintergrund auszustatten:

k96lAjU-2.jpg
k96lAjU-2.jpg (237.29 KiB) 563 mal betrachtet
(Hintergrund ©Yawar talib, CC BY-SA 4.0)

Thomas Dürrschmidt
Beiträge: 35
Registriert: Do 10. Aug 2017, 20:20

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von Thomas Dürrschmidt » So 10. Jan 2021, 23:08

Oh ja, das kommt richtig gut rüber. Normalerweise gehe ich mit den Dioramen raus und mache Bilder vor realer Landschaft im Sonnenlicht. Nur der (momentan sogar verschneite) Wald vor dem Haus wollte nicht so recht passen.....mit welcher Software hast Du den Hintergrund eingefügt? Photoshop? Ich hab zur Bildbearbeitung nur Magix Fotodesigner Freeware....vielleicht kann die das auch?!? Da hast Du mich jetzt angefixt.

StephB
Beiträge: 214
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von StephB » Mo 11. Jan 2021, 11:32

Die Methode, Dioramen unter freiem Himmel zu fotografieren, habe ich schon immer bewundert. Ein realer Hintergrund plus natürliches Licht, das ergibt einfach fantastische Resultate (ich sage nur: BP42!). Nachmachen konnte ich das aber noch nie, weil ich immer dasselbe Problem habe, das jetzt auch bei Deiner Hoth-Szene auftritt: Mir fehlt einfach das geeignete Setting in meiner Umgebung.

Für digitale Bildbearbeitung benutze ich zwei Programme:

- Affinity Photo, das ist vom Umfang her ungefähr mit Photoshop vergleichbar und wird auch viel von Profis genutzt. Was den Unterschied zu Photoshop ausmacht, ist der unschlagbar günstige Preis: Man zahlt nicht lebenslang horrende Abokosten, sondern einmalig 55,- €. Der Nachteil bei Affinity Photo ist, dass man sich wirklich gut einarbeiten muss, um es effektiv und umfassend zu nutzen, wozu mir bisher ein wenig die Geduld fehlte.

Für Quickies, wie etwa der gezeigte Austausch des Bildhintergrundes, nehme ich deshalb

- PhotoFiltre, das ist kostenlos, schlank und schnell intuitiv zu beherrschen. Die aktuelle Version ist 7, wird leider nicht mehr weiter entwickelt, aber wie gesagt: Um schnell mal was zu machen, zum Beispiel auch Bildausschnitt auswählen und zuschneiden, reicht es völlig.

Digitales Abrakadabra an den Bildhintergründen mache ich aber nur noch selten; ich bevorzuge thematisch passende Landschaftsfotos im Posterformat (z. B. 40 x 80 oder 30 x 90), die während der Fotosession eines Dioramas im Hintergrund stehen.

Thomas Dürrschmidt
Beiträge: 35
Registriert: Do 10. Aug 2017, 20:20

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von Thomas Dürrschmidt » Mo 11. Jan 2021, 18:34

Ok, danke Dir für die Info. Muss ich mich mal damit auseinandersetzen. Wie gesagt, bisher mangelte es mir nicht an realen Hintergründen.....vielleicht mach ich testweise doch ein paar Schneefotos mit dem Diorama und stelle sie ein.

DirkB
Beiträge: 139
Registriert: Di 14. Apr 2020, 18:19

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von DirkB » Di 12. Jan 2021, 10:42

Ich mag Star Wars Filme. Und das Diorama zum Thema gefällt mir. Ist dir gut gelungen, Thomas. Eis und Schnee im kleinen Maßstab ist ja nicht immer so einfach. Und mit dem Hintergrundfoto wirkt die Szene tatsächlich besser.

Egbert
Beiträge: 640
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von Egbert » Di 12. Jan 2021, 18:48

Hallo Thomas,
ein sehr schönes Diorama und mal was ganz Anderes!
Handwerklich klasse gemacht, für dieses schwieriges Thema!
LG Egbert
Bild

CHRIS DODSON
Beiträge: 488
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Die Schlacht von Hoth aus dem Film "Das Imperium schlägt zurück", Diorama in 1/72

Beitrag von CHRIS DODSON » Di 12. Jan 2021, 22:26

Great work on one of my favourite Star Wars films.

As stated elsewhere, that last picture is like a still from the film.

‘ Out of the box’ thinking.

Best wishes,

Chris

Antworten