Tiere von Stenfalk

stenfalk
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Noch ein Fotoshooting - Muuuhhh

Beitrag von stenfalk » Do 7. Mär 2019, 22:53

Heute hatte mich wohl die Arbeitswut gepackt; nach den (oder durch die?) Schweine(n) hatte ich noch soviel Elan, 2 schon vor einiger Zeit von mir bemalte Highlanderkühe abzulichten. Da die beiden ein ganz natürliches Verhältnis zur Kamera haben, ging mir die Arbeit recht flott von der Hand. Die Technik war hier wieder die einfache Platzierung im Hintergrundfoto ohne 3D-Base - einfach das ausgesuchte Bild dort aufgeschnitten, wo die Tiere am Ende in etwa stehen sollen, die untere Schnittkante mit etwas Grasstreu beklebt, um keine weißen Schnittkanten vom Papier zu sehen und ein zweites gleiches Bild (oder zumindest dessen unteren Teil) so dahinter geklebt, dass der vordere untere Streifen lose bleibt. Dann irgendwas (in meinem Fall ein Stück Styropor) dazwischengesteckt, was so hoch ist wie der vordere untere Streifen und die Figuren darauf so platziert, dass sie genau da stehen, wo es gedacht war. Zwei, drei kleine Retuschen, z.B. an den Schatten der Figuren, die sich durch die Beleuchtung ergeben, aber im Verhältnis zum Hintergrundfoto natürlich keinen Sinn machen, oder oben am Gras aus demselben Grund - und das war es schon.

Sieht dann so aus das Ganze:

005-7-006-1P03.jpg
005-7-006-1P03.jpg (375.1 KiB) 706 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Reiner
Beiträge: 30
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:08
Wohnort: Mariager/Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von Reiner » Mo 11. Mär 2019, 16:32

Die Schweine "riecht" man förmlich auf dem Bild ;) und die Highlanderkühe sind dir toll im Bild gelungen.
Viele Grüsse
Reiner

stenfalk
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von stenfalk » Di 12. Mär 2019, 20:50

Danke Reiner!

Und für alle: Leider ist mir ein kleiner Fauxpas unterlaufen, als ich irgendwo im Text schrieb, die 011-7 (Schwein) wäre schon produziert... Ist sie nicht, sorry. Also ist aktuell tatsächlich nur die 012-2 bei mir im Verkauf, so wie es auf der Webseite korrekt hinterlegt ist...

Asche aufs Haupt!
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

dirk
Beiträge: 444
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von dirk » Fr 22. Mär 2019, 18:56

Die Idee, deine Tiere selbst zu bemalen finde ich toll !

Auch wie du sie in Szene setzt, passt. Ich finde die Hintergrundbilder noch etwas blass, oder ist das Absicht von dir ?

stenfalk
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Die Sau rausgelassen...

Beitrag von stenfalk » Fr 22. Mär 2019, 21:32

dirk hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 18:56
Die Idee, deine Tiere selbst zu bemalen finde ich toll !

Auch wie du sie in Szene setzt, passt. Ich finde die Hintergrundbilder noch etwas blass, oder ist das Absicht von dir ?
Danke Dirk! Ich mach das ja eigentlich dafür, um meine Webseite etwas ansprechender zu gestalten. Trotzdem (oder gerade deshalb? - mmh?) versuche ich dabei schon, das auch so zu machen, dass ich hinterher zufrieden bin. Das mit den Hintergrundbildern ist dabei tatsächlich so etwas wie die Crux an meinen Arrangements. Ich binde die Tiere z.T. ja direkt in die Fotos ein, versuche sozusagen dreidimensionale Körper so in einen zweidimensionalen Rahmen einzubetten, dass es möglichst "aus einem Guss" erscheint. Nun handelt es sich bei den Hintergrundfotos in der Regel um Ausdrucke vom PC, auf ganz einfachem Papier; für das Auge sieht das dann zuerst auch (fast) immer ganz passabel aus, aber in der Lightbox scheint das Papier der Hintergründe anders zu reflektieren (bzw. absorbieren) als die Körper der Figuren. Hinterher kann ich da mit meinen Amateur-Bildbearbeitungsprogrammen nicht mehr viel machen - wenn ich dann abdunkle, wird halt auch immer das mitfotografierte Tier dunkler. Also beiße ich in den sauren Apfel, irgendwie rückt das die Figur ja in gewisser Weise "unterschwellig" in den Fokus. Und - ist ja nicht zum Preise abräumen gedacht... ;)

War übrigens vorhin noch im Wald. Da streift plötzlich zwischen den Bäumen eine von mir bemalte Wildbache, die 001-1, umher. Also Sachen gibts...
001-1P.jpg
001-1P.jpg (427.04 KiB) 553 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

dirk
Beiträge: 444
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von dirk » Sa 23. Mär 2019, 17:02

Ja, das mit dem fotografieren ist manchmal nicht so einfach, auh für mich nicht.

Das Bild mit der Bache wirkt schon ganz gut. Die Lichtverhältnisse passen recht gut.

Versuche mal mit dem Bildbearbeitungsprogramm das Foto generell etwas "weicher" zu machen. Dann verschwimmt der Hintergrund vielleicht etwas !?

dirk
Beiträge: 444
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von dirk » Sa 23. Mär 2019, 17:08

Ich habe das Foto mit "Picasa 3" bearbeitet.

Dein Foto einmal "wärmer gestaltet" und anschließend "weicher" gemacht.
001-1P.jpg
001-1P.jpg (347.46 KiB) 531 mal betrachtet

stenfalk
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von stenfalk » So 24. Mär 2019, 15:27

dirk hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 17:08
Ich habe das Foto mit "Picasa 3" bearbeitet.

Dein Foto einmal "wärmer gestaltet" und anschließend "weicher" gemacht.
Hallo Dirk,

danke, dass Du Dir soviel Arbeit mit meinem Foto gemacht hast. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass diese Bearbeitung irgendwie so gar nicht meinen Nerv trifft. Aber so unterschiedlich ist es eben mit der Wahrnehmung; da spielt so viel individuelles mit hinein, dass es "die" Lösung glaube ich kaum geben kann. Zumal ich ja - wenn auch als Amateur - am Ende immer noch sehen möchte, dass mein Tierchen bemalt ist. Und dadurch ist der Bearbeitung m.E. ein eher enger Rahmen zu setzen (auch mit Picasa 3) und stattdessen beim Fotografieren zu versuchen, das Maximum aus der Handykamera herauszukitzeln bzw. das Fotoarrangement so passend wie möglich auf die "eingebundene" Figur einzustellen. Ich werde demnächst mal testen, wie es wirkt, wenn ich den Hintergrund auf Fotopapier erstelle. Da besteht dann zwar die Gefahr, dass es spiegelt (ist im Moment aber nur ein Verdacht), allerdings ist die Klarheit der Farben i.d.R. auf diesem Papier deutlich besser.

Na, schaun 'mer mal...

Achtung: PN
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

dirk
Beiträge: 444
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Tiere von Stenfalk

Beitrag von dirk » Mo 25. Mär 2019, 09:28

Ich habe auch schon einiges probiert und probiere immer noch. Man lernt eben nie aus ! :P

stenfalk
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Mal wieder gepinselt...

Beitrag von stenfalk » Sa 25. Mai 2019, 17:30

Wenn es mit dem Modellieren nicht so recht klappen will, hab ich ja zum Glück noch einiges zum Bemalen da. Damit sich meine Webseitenbesucher von Besuch zu Besuch ein bisschen mehr freuen, habe ich heute den colorierten Bernhardiner (008-3) hochgeladen - seiner Herkunft entsprechend in einer wundervollen Alpenlandschaft abgelichtet (also wie immer vor einem Foto, Alpen waren zu weit weg). Mir persönlich gefällt die Bemalung ganz gut; mal sehen, was das Forum dazu sagt...


008-3P-01.jpg
008-3P-01.jpg (534.2 KiB) 273 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Antworten