Rorke`s Drift 1879

CHRIS DODSON
Beiträge: 234
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von CHRIS DODSON » Do 29. Aug 2019, 12:55

Very nice indeed.

Mr Buckingham is Zulu mad so he is a great addition to your team.

Best wishes,

Chris

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1425
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Sa 5. Okt 2019, 20:27

Ich habe heute dankenswerterweise 500 Zinnwaffen fürs Rorke`s Drift Diorama bekommen. Lange Speere, kurze Speere sowie Keulen! Echt klasse gemacht und wie immer von den "Schillings" fantastisch gegossen.
Jetzt kann ich auch mit der Figurenbemalung beginnen.
Es ist gar nicht so einfach, den richtigen Hautton für die "Zulu" zu finden. Zurzeit kann ich auf 10 verschiedene dunkle Brauntöne zurückgreifen. Dabei möchte ich so nah wie möglich ans Original rankommen.
So möchte ich erst einmal mit den verschiedenen Brauntönen experimentieren um den besten Ton zu finden. So habe ich dann auch 10 verschiedene Brauntöne bei den Testfiguren aufgebracht. Alles noch ohne Washings oder Drybrush. Ich werde dann auch alle Figuren mit den verschiedenen Farben fertig bemalen um zu einem endgültigen Ergebnis zu kommen. Ich habe aber schon festgestellt, das verschiedene Nuancen in den Hautfarben zu bekommen sinnvoll ist, quasi wie im richtigen Leben.

Es ist eine Freude, diese Figuren zu bemalen. Die Resinabgüsse von den 3-D Mastern sind fantastisch geworden.

Zulu-Farbprobe.jpg
Zulu-Farbprobe.jpg (215.97 KiB) 241 mal betrachtet


Morgen geht es weiter!
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1425
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Mo 7. Okt 2019, 21:10

Mit meiner Figurenbemalung bin ich schon ein Stück weiter. Allerdings hatte ich heute Nachmittag ein längeres Telefonat mit Egbert Balzar.
Egbert bemalt ja seine Figuren mit Ölfarben und hatte in der Vergangenheit auch schon mal die Esci-Zulu bemalt. Egbert gab mir dann den Tipp, es mal bei den Zulu mit Ölfarben zu versuchen, wegen der schönen Übergänge.

Da war ich dann auch sofort Feuer und Flamme. Vor langen Jahren habe ich mal an einem Malkurs bei Conny Schulte über Ölfarben-Figurenmalerei teilgenommen. Danach habe ich da auch einiges mit Ölfarben gemalt. Meist Pferde!

Das Gute ist, dass ich noch einen großen Fundus dieser Ölfarben besitze. Praktisch alle Farben, die für die Zulu-Malerei notwendig sind. Ich werde mir morgen die Ölfarben aus meinem Arbeitsraum in Aachen holen und dann mal damit in meinem Arbeitsraum zuhause weiter experimentieren.

Ich habe dann auch einen Stopp bei der Figurenmalerei eingelegt und mich mal an den Aloe-Vera Pflanzen versucht.
Ich glaube, ich bin da auf einem guten Weg.

Zuerst habe ich die Stämme billiger Plastikpalmen abgeschnitten. Dann die Stängel der billigen chinesischen Plastikpflanzen ebenfalls abgeschnitten. Die Palmenstängel wurden am Kopf mit Doppelklebeband versehen und mit etwas selbsthärtender Knetmasse verkleidet. Dann etwas Struktur mit einem Metallpinsel auf die Modelliermasse aufgebracht.
Die Plastikpflanzen wurden dann mit Sekundenkleber auf die verkleideten Stämme aufgebracht. Wenn morgen alles getrocknet ist, bekommt die Pflanze erstmal eine Grundbemalung. Danach werde ich auf den unteren Teil der Pflanze, die vielen weiteren vertrockneten Blätter aufbringen.
Entweder mit ausgeschnittenen bemalten Papierblättern oder mit in Leim getränkten Fäden. Mal schauen was nachher am realistischsten aussieht.
Dann kommt es auf die Bemalung an, da bin ich aber guter Dinge!

Die Aloe-Vera Pflanze ist typisch für Zulu-Land oder Natal. Ich brauche mindestens 50 bis 60 davon fürs Diorama, in allen Größen und Darstellungsformen. Ich werde weiter berichten.

Aloe-Test1.jpg
Aloe-Test1.jpg (159.78 KiB) 218 mal betrachtet
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1425
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Mo 7. Okt 2019, 21:17

Aloe-Vera-10.jpg
Aloe-Vera-10.jpg (175.05 KiB) 218 mal betrachtet
So ungefähr muss man sich die Pflanze nachher im Diorama vorstellen. Es gibt allerdings unzählige Darstellungsformen.
Liebe Grüße, Wolle

Bild

stenfalk
Beiträge: 275
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von stenfalk » Di 8. Okt 2019, 11:43

Solche speziellen Pflanzen stellen schon eine Herausforderung dar; da sind Ideen gefragt. Und die hast Du fraglos gehabt, sehen richtig gut aus, Deine Aloe.

PS: Denk bei Gelegenheit mal an die Fotos der beiden Zebus, die Du benötigst, Je mehr Zeit ich habe, desto besser...
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

CARNUNTUM
Beiträge: 497
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:10
Wohnort: Kassel / Wien

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von CARNUNTUM » Di 8. Okt 2019, 13:54

Klasse Pflanzen und die Figuren - absolut toll !

dirk
Beiträge: 487
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von dirk » Di 8. Okt 2019, 14:06

Es wird, es wird...

...ich glaube, das wird ein recht interssantes Diorama werden.

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1425
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Di 8. Okt 2019, 17:53

Danke euch!

Ich war heute in meinem großen Arbeitsraum in Aachen, da hatte ich noch einen kleinen Schrank aus meiner Figurenmaler-Zeit. Neben unzähligen Humbrol- und Revelldöschen (teilweise unbenutzt) habe ich dann auch meine verschollenen Ölfarben gefunden.
Das war so einiges! Ich wusste gar nicht mehr, dass ich so viele von den Ölfarben hatte.
Aber das Beste war, dass ich auch noch eine Menge hochwertiger Pinsel fürs Figurenmalen in allen Größen gefunden habe. Da hätte ich mir letztens in Kulmbach eigentlich keine neuen kaufen müssen.


Ölfarben.JPG
Ölfarben.JPG (275.88 KiB) 164 mal betrachtet



Ich werde meinen großen Arbeitsraum in Aachen wahrscheinlich im nächsten Frühling kündigen können. Dann hätte ich diesen ca. 19 Jahre gemietet gehabt, wo ich dann auch so manche Zeit drin verbracht habe. Manchmal im Winter im Dunkeln rein und auch wieder im Dunkeln raus! Wer weiß, was ich beim Leermachen noch alles finde! :shock: :?

Ich habe das große Glück, bei meinem Sohn zuhause einen tollen großen Arbeitsraum zu bekommen, 5 Minuten von mir zuhause entfernt. Sonst musste ich immer 30 Minuten fahren.

Ein toller Raum, über 50 qm groß und noch dazu gratis! Was will man mehr als Dioramenbauer!
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Egbert
Beiträge: 360
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Egbert » Di 8. Okt 2019, 18:24

:o :)
Sehr schön...da ist doch alles bei was Du benötigst!
LG Egbert
Bild

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1425
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Rorke`s Drift 1879

Beitrag von Wolfgang » Di 8. Okt 2019, 19:13

Danke Egbert,
ja, alles was ich brauche! :D

Hier noch die Grundbemalung der Aloe-Vera Pflanzen:
Aloe Grundbemalung.JPG
Aloe Grundbemalung.JPG (742.81 KiB) 150 mal betrachtet
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Antworten