Mylae 260 v. Chr.

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1417
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von Wolfgang » So 7. Jul 2019, 14:12

Tolles Projekt! Und man lernt wieder einiges hinzu.
Liebe Grüße, Wolle

Bild

dirk
Beiträge: 487
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von dirk » So 7. Jul 2019, 15:15

Die Schiffsgestaltung gefällt mir sehr gut.

Auch die Info zum geschichtlichen Hintergund findet ich interessant. Wie man sieht lernt man nie aus ! ;)

CHRIS DODSON
Beiträge: 231
Registriert: Do 10. Aug 2017, 13:39

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von CHRIS DODSON » So 7. Jul 2019, 17:46

Fantastic work.

I am thinking of the Ben Hur galley Battle immediately.

Brilliant.

Best wishes,

Chris

Egbert
Beiträge: 356
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von Egbert » Mo 8. Jul 2019, 13:40

Für mich ist das alles Neuland, aber sehr informativ, was Du über Schiffe und Schiffsbau geschrieben hast.
Ein wunderschönes und sehr detaillierte Modell...
Respekt für die vielen feinen Details!
LG Egbert
Bild

Reinhold
Beiträge: 128
Registriert: Di 17. Okt 2017, 10:49
Wohnort: Wellington, Neuseeland

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von Reinhold » Mo 8. Jul 2019, 22:27

Dein Projekt ist sehr gut gelungen. Auch die Takelagen sind realistisch. Ich hatte da meine Probleme, als ich meinen römischen Hafen gebaut habe. Cryns hat in seinem Tyros 332 BC Projekt (Seite 8) gezeigt, wie er die Takelage gemacht hat. Sehr gute Technik . Ich habe sie dann auch für meine römische Barke verwendet (Rom wird gebaut – Hafen). Ich freue mich schon auf deine weiteren Baufortschritte, besonders das Wasser.

StephB
Beiträge: 150
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von StephB » Di 9. Jul 2019, 07:23

Wie die Zeit vergeht ... Ist es wirklich schon 13 Jahre her, dass Du erstmalig dieses Projekt vorgestellt hast? Nun ja, ich habe auch einige Dauerbrenner-Projekte, die schon ähnlich lange in frühen Bearbeitungsstadien verharren. Aber bei Mylae gibt es ja immer wieder mal Fortschritte zu besichtigen, und so gut, wie die Bilder aussehen, freut man sich schon auf das Endresultat!
Viele Grüße,
Stephan

Cryns
Beiträge: 565
Registriert: Do 10. Aug 2017, 22:16

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von Cryns » Mi 10. Jul 2019, 17:34

Dear Krugi,

Great subject. I am very happy to see this appearing in this forum. I love it a lot.

My compliments to your research, your choice of colors by painting both galley and crew, and to your conversions to make this imperial ship into a republican one.
krugi3 hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 11:23
Schiff 1 ist laut Zvezda das Schiff des römischen Imperators. Bei mir ist es "nur" das Kommandoschiff von Gaius Duilius (römischer Konsul des Jahres 260 und Kommandant der Flotte)
I think that Greek trireme fits your period even better than the Imperators Galley. Its design is closer to the Hellenist ships than the Classical Greek ones. And how about Zvezda's Carthagenian trireme? Is it historical incorrect to your taste? Or is this only the Roman part of the fleets you have shown us?

Did Roman/Italiot sailors wear shoes/sandals on board of their ships in the Mediterranean? Even 19th century sailors in the north sea were often barefoot.

Suggestion: if you treat the rigging threads with white glue mixed with water after its fastened to the model, it will be less hairy.

Good luck with continuation.

Regards,

Cryns

Michael Schwab
Beiträge: 10
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 15:39

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von Michael Schwab » Mi 10. Jul 2019, 20:37

Was lange währt, wird endlich gut.
Goethe war offenbar auch Modellbauer ...

Frankzett
Beiträge: 127
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 18:10

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von Frankzett » Do 11. Jul 2019, 08:17

Toll, mal wieder ein Projekt mit diesen Schiffen zu sehen, mir gefallen diese Modelle einfach und hier zumal sie handwerklich so gut gebaut wurden.
Ja, natürlich sollte das Deck offen und die Ruderräume belüftet sein, die Decksaufbauten auf den mit Masten aufgetakelten Schiff halte ich auch für eher unwahrscheinlich... Aber ich finde die Schiffe als technische Modelle, auch mit ihren Bausatzschwächen für sehr gelungen!

Viele Grüße
Frank

krugi3
Beiträge: 33
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 10:27

Re: Mylae 260 v. Chr.

Beitrag von krugi3 » Fr 12. Jul 2019, 13:26

Hallo!

Fragebeantwortungen:

To Cryns:
The Carthiginian ship kit wasn't released when I started the project. I always intended of making 3 ships, not more, so this last ship was no option to me.

The Roman marines (like their landbased counterparts) are depicted wearing boots/sandals in all my sources available. So I decided that the marines all have boots and the sailors partly with and partly without it.

I tried the glueing of the rigging once on an other model, but after some time (a year or more) the rigging lost its tension and looks awfully loose. So better a little bit hairy.

To Frankzett:
Mit der offenen Decks sollte man vorsichtig sein. Das Standartschlachtschiff war damals normalerweise cataphract (= gedeckt, als Schutz der Ruderer vor Fernwaffen), die ungedeckten leichteren Versionen wurden eher für Aufklärung oder ähnliches verwendet. Da ich die schweren Einheiten darstellen wollte, passt das ganz gut.

Allgemein:
Unser Wissen über die damaligen Schiffe ist eher dürftig und sogar die Experten vertreten teilweise völlig gegensätzliche Ansichten (ganz, ganz böses Mail vom Museum für antike Schiffahrt in Mainz). Ich habe versucht, so nah als möglich an den mir bekannten Erkenntnissen zu bleiben, aber manche Sachen sind einfach BEST GUESS. (Ich freue mich schon auf die Diskussionen zum Corvus :o )

LG
Thomas

Antworten