Panzerhund

Antworten
stenfalk
Beiträge: 292
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Panzerhund

Beitrag von stenfalk » Mo 25. Nov 2019, 16:51

Ihr werdet es nicht glauben, aber trotz aller Widrigkeiten mit den Händen ist es mir gelungen, wieder einmal eine Figur zu vollenden! Bei der 020-5 handelt es sich um einen mittelalterlichen, gepanzerten Hund für die Jagd auf Eber und andere Großtiere; zum Schutz der teuer ausgebildeten Eberhunde wurde diesen, zumindest nachweislich in der Zeit vom 14. bis hinein ins 17. Jh., zumindest immer mal wieder eine Rüstung angelegt, die vor Verletzungen durch Hauer oder Bisse schützen sollten. Vorlage waren Zeichnungen und Fotos aus dem Internet. Wenn ich es hinbekomme, will ich gern noch 2 andere Varianten der Rüstung nachbilden. Ist ja mal was nicht alltägliches...

It is hard to believe, but despite all adversities, I have managed to complete a sculpting again - the 020-5 is a medieval dog for hunting boars and other large animals; to protect the expensive trained boar dogs was created this armor, which should protect against injury from tusks or bites.

020-5.jpg
020-5.jpg (196.95 KiB) 362 mal betrachtet
020-5-1.jpg
020-5-1.jpg (206.86 KiB) 362 mal betrachtet
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

dirk
Beiträge: 508
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Panzerhund

Beitrag von dirk » Mo 25. Nov 2019, 22:00

Tolle Idee,auch mal einen Hund im "Kampfanzug" darzustellen - gefällt mir.

Hunderüstungen kenne ich in verschiedenen Varianten, mal in Metall, in Leder, oder auch als dicken Stoff.

stenfalk
Beiträge: 292
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Panzerhund

Beitrag von stenfalk » Mo 25. Nov 2019, 22:24

dirk hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:00
Tolle Idee,auch mal einen Hund im "Kampfanzug" darzustellen - gefällt mir.

Hunderüstungen kenne ich in verschiedenen Varianten, mal in Metall, in Leder, oder auch als dicken Stoff.
Freut mich! Und mit den Varianten hast Du vollkommen recht - wobei die metallenen Plattenpanzer wohl eher repräsentativen Charakter hatten. Nach dem Motto: Wer hat den glänzendsten. Im Jagdeinsatz dürften kettenhemdartige, lederne und gefütterte Textilvarianten bzw. Mischungen aus diesen am praktikabelsten gewesen sein. Ich habe mich hauptsächlich an dieser Zeichnung orientiert, aber 2-3 kleinere Änderungen eingebaut. Wegen der künstlerischen Freiheit... ;)

Jagdhundpanzerung.png
Jagdhundpanzerung.png (216.61 KiB) 345 mal betrachtet

Gibt aber auch noch ganz andere Varianten:

Muenchner-Gsindl-Hund-003.jpg
Muenchner-Gsindl-Hund-003.jpg (42.86 KiB) 345 mal betrachtet
hatzruede.jpg
hatzruede.jpg (104.34 KiB) 345 mal betrachtet
702cb5cb6b7627fb87d3f1ddec1d761d.jpg
702cb5cb6b7627fb87d3f1ddec1d761d.jpg (64.11 KiB) 345 mal betrachtet

Mal sehen, wonach mir irgendwann mal ist. Der mit dem Stachelhalsband sieht ja auch cool aus... 8-)
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

Egbert
Beiträge: 389
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Panzerhund

Beitrag von Egbert » Di 26. Nov 2019, 19:56

Hallo Thorsten,
in der Tat mal wieder etwas besonders ausgefallenes und nicht alltägliches aus Deinen Händen.
Mir war gar nicht bekannt, dass es solche Panzer für Hunde überhaupt gegeben hat.
Wiedermal was dazu gelernt.
Ich bin schon auf die andern Varianten gespannt und hoffe das es mit Deinen Händen endlich bald wieder besser wird.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir hoffentlich baldige Genesung!!!
LG Egbert
Bild

Antworten