Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Patrick
Administrator
Beiträge: 288
Registriert: Do 16. Jan 2014, 15:25
Wohnort: Hann.Münden

Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Patrick » Sa 16. Mai 2020, 07:49

Ich möchte euch gerne mein neues Projekt vorstellen.
Das Diorama wird die Ausmaße von 1,8 x 3 Meter haben und die originale Topographie erhalten.
Die Modellierung der Figuren wird wieder von Massimo Costa übernommen und auf den bestehenden Figurensets von Uwe Wild aufbauen.
Geplante neue Figurengruppen:
Bayerische Infanterie und Württembergerische Jäger
preussische Artillerie

Die zwei bestimmenden Gebäude von Fröschweiler sind die Friedenskirche und das Schloß.
Beide Gebäude werden in 3D modelliert und bilden das Zentrum des Dioramas.

Geschichte:

Die Schlacht bei Wörth (französisch als Bataille de Frœschwiller-Wœrth und auch als Bataille de Reichshoffen bezeichnet) fand am 6. August 1870 im Deutsch-Französischen Krieg in der Nähe des Ortes Wörth im Unterelsass statt.
Gegen 15:15 Uhr drangen die deutschen Truppen von allen Seiten in das zäh verteidigte Fröschweiler ein. Die 22. Division drang vom Westen her, die 21. Division in Gemeinschaft mit der württembergischen Brigade Starkloff von Süden, das V. Armeekorps vom Osten und die bayerische 3. Division (Generalleutnant von Walther) von Norden in den Ort ein. Es kam zu harten Auseinandersetzungen, bis sich die Spitzen der von Süden her vorrückenden Preußen mit den von Norden kommenden Bayern im Zentrum trafen und den Franzosen somit die Einkreisung drohte. Schließlich musste sich das französische I. Korps in völliger Auflösung unter dem Feuer der Preußen, Sachsen und Bayern nach Westen zurückziehen. Ulanen des XI. Korps erreichten den Wald zwischen Elsasshausen und Reichshoffen im Rücken der Franzosen und erste Infanterieschwärme kamen in Reichweite der Straße nach Reichshoffen und nahmen diese unter Gewehr- und Artilleriefeuer. Auf der Flucht wurde französische Infanterie auch von der eigenen Kavallerie niedergeritten. Algerische Tirailleure hielten ihre Position noch weiter und verhinderten somit die völlige Vernichtung der Franzosen.
Dateianhänge
FroeschwillerRaoult.jpg
FroeschwillerRaoult.jpg (55.27 KiB) 376 mal betrachtet
EgliseProtestdelaPaixChateau.jpg
EgliseProtestdelaPaixChateau.jpg (72.11 KiB) 376 mal betrachtet
Ak-Frschwiller-Froeschweiler-Elsass-Bas-Rhin-Totalansicht.jpeg
Ak-Frschwiller-Froeschweiler-Elsass-Bas-Rhin-Totalansicht.jpeg (188.82 KiB) 376 mal betrachtet
AK-Froeschweiler-Gefecht-um-das-Dorf-in-der-Schlacht-bei-Woerth-1870-Reichseinigungskriege.jpeg
AK-Froeschweiler-Gefecht-um-das-Dorf-in-der-Schlacht-bei-Woerth-1870-Reichseinigungskriege.jpeg (73.25 KiB) 376 mal betrachtet
800px-21_rue_Principale_Froeschwiller_76074.jpg
800px-21_rue_Principale_Froeschwiller_76074.jpg (114.07 KiB) 376 mal betrachtet
0e66ff08a8147cf06e8733a369ef2b14.jpg
0e66ff08a8147cf06e8733a369ef2b14.jpg (142.57 KiB) 376 mal betrachtet
Bild

Egbert
Beiträge: 494
Registriert: Do 18. Jun 2015, 06:39

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Egbert » Sa 16. Mai 2020, 09:14

Wider ein sehr spezielles Thema dem Du Dich da widmest.
Der Deutsch-Französische Krieg in unserem Maßstab liegt ja doch mehr im Dornröschenschlaf.
Umso mehr freue ich mich auf Deine Umsetzung in einem Großdioramen.
Es ist schon sehr beindruckend mit welcher Intensität und welchem Eifer Du ein Projekt nach dem anderen durchziehst
Respekt vor Deiner Leistung!
LG Egbert
Bild

stenfalk
Beiträge: 347
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:09
Kontaktdaten:

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von stenfalk » Sa 16. Mai 2020, 10:27

Patrick, gibt es eigentlich eine Muse, die Dir die historischen Ereignisse, die Deinen Dioramen zu Grunde liegen, einhaucht? Oder woher beziehst Du die Inspiration? Arbeitest Du eine Liste ab oder folgst Du eher spontanen Eingebungen aufgrund von Urlaubsreisen o.ä.? Recherchierst Du gezielt für bestimmte Zeiträume? Mich würde da echt mal interessieren, wie Deine Vorgehensweise ist - aus dem Geschichtsunterricht stammen diese Kenntnisse konkreter Einzelereignisse doch nicht, oder?

Unabhängig von meinen Fragen bin ich natürlich beeindruckt, mit welcher Effizienz Du Deine ja nicht kleinen Projekte durchziehst. Und ich freue mich darauf, mir wieder etwas abschauen zu können. Besonders gespannt bin ich, welche Ideen Du entwickelst, die elsässische Architektur mit den vielen kunstvollen Fachwerkarbeiten (effizient) wieder zu geben.

Na, dann leg mal los!
Beste Grüße,

Bild

www.stenfalk.de

dirk
Beiträge: 602
Registriert: Do 11. Dez 2014, 12:26
Kontaktdaten:

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von dirk » Sa 16. Mai 2020, 12:23

Wieder eine sehr schöne Idee von dir. Schon alleine die Gebäude sind beeindruckend !

Mir persönlich sagt diese Schlacht nichts, deshalb finde ich es umso schöner, dass du mit deinen Dioramen diese Geschichtslücken einem breiteren Publikum näherbringst.

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1627
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Wolfgang » Sa 16. Mai 2020, 16:15

Tolles neues Projekt. Schloss und Kirche sind ja schon absolute Hingucker. Aber ich liebe diese elsässischen Fachwerkhäuser, solch ein Dorf im Elsass wollte ich schon immer mal bauen!
Liebe Grüße, Wolle

Bild

Patrick
Administrator
Beiträge: 288
Registriert: Do 16. Jan 2014, 15:25
Wohnort: Hann.Münden

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Patrick » Sa 16. Mai 2020, 23:49

Wie suche ich die Themen meiner Dioramen aus? Ja eigentlich immer gleich.
Ich beiße mich an einer Epoche fest. Nachdem für mich die napoleonische Zeit den Reiz
verloren hat und im Bereich der Großdioramen für mich alles erreicht war, habe ich mich 50 Jahre vorgewagt.

Erst die Freundschaft zu Massimo Costa eröffnete mir die Möglichkeit neue geschichtliche Leidenschaften zu entwickeln.
Vor vielen Jahren besuchte ich mit meinem Vater das Schlachtfeld von Sedan. Durch das Fehlen guter Figuren dieser Epoche
verlegte ich mich erst einmal auf andere Projekte.
Nun ist alles möglich :D

Figuren machen aber nur ein Drittel meiner Planung aus.
Ein weiteres Drittel ist der Reiz baulich etwas um zu setzen, möglichst etwas was ich noch nie gemacht habe.
Aufwendige Fachwerkhäuser im Elsass, oh Backe.
Das letzte Drittel besteht aus der Recherche. Viele Bücher lesen, Kontakte zu Hobbyfreunden suchen die sich noch besser in der Materie auskennen
und Reisen an die Orte des Geschehens.

Mir liegen eher Themen, wo so ziemlich alles schriftlich fest gehalten ist. Die napoleonische Epoche platzt vor lauter Informationen.
Die Zeit von 1870 ist noch besser, nämlich preussisch :D . Hier ist alles bürokratisch aufgearbeitet.
Auch liegen mir die klaren Uniformregeln, das Mittelalter zum Beispiel ist für mich ein Grauen.

Mit anderen Projekten, Römer und Wikinger, war ich ganz schön überfordert. Hier liegt alles in einem Nebel der Geschichte.
Hier sind viele meiner Hobbyfreunde wesentlich besser aufgestellt.

Stenfalk:
Ja, Geschichte Note 1, Physik und Chemie Note 4
Das sagt doch wohl alles :lol:
Bild

Roland
Beiträge: 268
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 19:33
Wohnort: Baunatal-Altenritte
Kontaktdaten:

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Roland » So 17. Mai 2020, 18:13

Freue mich auf die Figuren! Ich bin auch schon in Wörth gewesen: eine sehr bedrückende Erfahrung!
Die einzig wirklich dumme Frage ist die, die man nicht stellt, weil man denkt, es sei eine dumme Frage.

Wolfgang
Administrator
Beiträge: 1627
Registriert: Do 16. Jan 2014, 22:57
Wohnort: Eschweiler

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Wolfgang » So 17. Mai 2020, 19:52

Ich freue mich auch auf die Figuren und das ganze Projekt. Ich bin dann auch mit dabei! Patrick kümmert sich um die Figuren, Kirche und Schloss und ich baue dann die schönen elsässischen Fachwerkhäuser. Das hatte ich schon immer mal vor! :mrgreen:
Liebe Grüße, Wolle

Bild

DirkB
Beiträge: 40
Registriert: Di 14. Apr 2020, 18:19

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von DirkB » So 17. Mai 2020, 20:09

Spannendes Thema. Patrick, ich bin überzeugt, du wirst dich tief ein die Materie einarbeiten und ein ganz persönliches Werk abliefern. Und mit Unterstützung von Woflgang seiner Fähigkeiten beim Häuserbau wird die Ortschaft wieder ein Meisterstück werden. Mein Respekt vor dieser Leistung. Wie andere bereits schrieben, ist das Tempo und die Verwirklichung bewundernswert.

Wie ich gelesen habe, waren sächsische Truppen mit beteiligt. Werdet ihr meine Landsleute auch mit darstellen? ;)

Gruß Dirk

Michel
Beiträge: 76
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 06:53
Wohnort: Frankenthal/Kurpfalz

Re: Schlacht bei Fröschweiler 6.August 1870

Beitrag von Michel » Mo 18. Mai 2020, 10:31

Da bin ich aber sehr gespannt!!!!
Ist ja bei uns um die Ecke und zu diesem Thema, wenn auch ein paar Kilometer entfernt, habe ich ja auch schon was gemacht!

Antworten